1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Restaurant brennt in Essen – Feuerwehr rettet Supermarkt

Erstellt:

Von: Peter Sieben

In Essen stand in der Nacht zu Mittwoch ein Restaurant in Flammen. Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres. Schwierigkeiten bereiteten die extrem eisigen Temperaturen.

Essen – In der Nacht zu Mittwoch brannte es in einem Restaurant an der Herkulesstraße in Essen lichterloh. Die alarmierte Feuerwehr begann gegen 1 Uhr sofort mit Löschung. Kritisch: Direkt neben dem Ladenlokal liegt ein Supermarkt, der Brand drohte, sich auf das Supermarktgebäude auszubreiten.

Mehrere Trupps der drangen mit Atemschutzmasken in den bereits verrauchten Markt ein, um ihn zu sichern, teilte die Feuerwehr am Mittwochmorgen mit.

Feuerwehrleute löschen einen Brand in Essen am Aldi-Markt
In Essen brannte ein Restaurant: Die Flammen drohten, auf den angrenzenden Aldi-Markt überzugreifen. © Feuerwehr Essen

Feuer in Essen: Einsatzkräfte retten Aldi-Markt

Die Ruhrbahn musste Oberleitungen, die vor den Gebäuden verlaufen, zunächst vom Netz nehmen, damit die Einsatzkräfte die Drehleitern gefahrlos einsetzen konnten. Im Ladenlokal selbst befanden sich zum Glück keine Personen, auch die Anwohner konnten in ihren Wohnungen verbleiben.

„Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen des Brandes auf den angrenzenden Supermarkt zu verhindern“, teilt die Feuerwehr mit. Nach Abschluss der Löscharbeiten entrauchten die Einsatzkräfte den Aldi-Markt und das Restaurant mithilfe eines Hochleistungslüfters.

Löschwasser gefror bei eisigen Temperaturen

Eine Besonderheit: Wegen der eisigen Temperaturen in der Nacht fror das Löschwasser sofort. Ein Streuwagen der Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) musste die Straße nach den Löscharbeiten abstreuen. Rund drei Stunden waren die Feuerwehrleute im Einsatz, gegen 4:30 Uhr kontrollierten die Einsatzkräfte die Gebäude. Sie fanden keine Glutnester mehr. Die Brandursache ist zurzeit noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (pen) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant