1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

A3: Lkw kracht an Stau-Ende in Transporter – Aufprall schiebt Autos ineinander

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Nach einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen gibt es einen langen Stau auf der A3 in Richtung Oberhausen. Drei Personen wurden verletzt.

Leverkusen – Auf der A3 sind im Bereich Leverkusen-Zentrum nach einem Unfall mit acht Fahrzeugen nur zwei Fahrstreifen frei. Die Vollsperrung der Autobahn in Fahrtrichtung Oberhausen konnte am Mittag aufgehoben werden. Es gibt aber weiterhin einen langen Stau bis zum Dreieck Heumar.

„Der Unfall ereignete sich gegen 11:15 Uhr“, sagt ein Polizeisprecher auf 24RHEIN-Nachfrage. Nach aktuellen Polizeiangaben ist ein LKW an einem Stau-Ende in einen Transporter gekracht. Sechs weitere Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls ineinander geschoben. Drei Menschen wurden verletzt.

Mehrere aufeinander geschobene Fahrzeuge stehen beschädigt auf der A3 bei Leverkusen.
Mehrere aufeinander geschobene Fahrzeuge stehen beschädigt auf der A3 bei Leverkusen. © Vincent Kempf/dpa

Unfall: A3-Sperrung bei Leverkusen – das Wichtigste im Überblick

Unfall auf A3 bei Leverkusen – lange Staus

Die Polizei hat inzwischen bestätigt, dass acht Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt waren. Der Unfall passierte in Höhe der Anschlussstelle Leverkusen-Zentrum. Dort soll ein in den Niederlanden zugelassener 40-Tonner an einem Stau-Ende in einen vor ihm stehenden Kleinlaster gekracht sein. „Durch die Wucht des Aufpralls wurden anschließend sechs Fahrzeuge ineinander geschoben“, teilt die Polizei aus Köln mit. Der Fahrer des Transporters wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Mindestens zwei weitere Personen wurden leicht verletzt.

Der Verkehr wird momentan über zwei Spuren an der Unfallstelle vorbeigeführt. „Aufgrund der umfangreichen Bergungsmaßnahmen ist mindestens bis zum Nachmittag mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen“, berichtet die Polizei weiter. Es gibt einen massiven Rückstau bis zum Dreieck Heumar. Zudem bleibt die A3-Auffahrt an der Anschlussstelle Köln-Mülheim in Richtung Oberhausen weiterhin gesperrt. Auch in Gegenrichtung gibt es einen Stau zwischen dem Kreuz Leverkusen und Köln-Mülheim. (bs) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Weitere Informationen folgen. Dieser Text wird laufend aktualisiert.

Auch interessant