1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Rhein-Sieg-Kreis: Ziegenbock reißt aus – und hält Polizei auf Trab

Erstellt: Aktualisiert:

Ziegen stehen auf einer Straße
Ein frei laufender Ziegenbock in Rhein-Sieg-Kreis führte zu mehreren Polizeieinsätzen (Symbolbild) © Peter Byrne/dpa

Ein Ziegenbock im Rhein-Sieg-Kreis mischte bei mehreren Einsätzen die Polizei Bonn auf. Bei der tierischen Flucht kam auch ein Einsatzfahrzeug zu Schaden.

Meckenheim/Rheinbach – Die Polizei Bonn veröffentlichte eine eher kuriose Pressemitteilung. Die Einsatzkräfte rückten nämlich gleich zu mehreren Einsätzen aus, um einen frei laufenden Ziegenbock einzufangen. Das Tier brachte sich und andere in Gefahr, bevor es schließlich von Polizisten der Wache Rheinbach am 11. Mai eingefangen werden konnte.

Rhein-Sieg-Kreis: Ziegenbock hält Polizei auf Trab – Flüchtiger beschädigt Polizeiauto

Bei einem ersten Versuch am späten Montagabend in der Straße „Im Siebenswinkel“ in Meckenheim waren die Kollegen noch gescheitert. Es bestand mehrfach Sichtkontakt, auch ein Streifenwagen wurde durch den aufgebrachten Bock leicht beschädigt. Dann gelang dem Täter aber die Flucht.

Rheinbach-Wormersdorf: Ziegenbock flüchtet vor Polizei – Einsatzkräfte beweisen Humor

Gestern Abend berichteten Zeugen erneut von einer frei laufenden Ziege auf der Wormersdorfer Straße in Rheinbach-Wormersdorf. Dabei wurde das Tier fast von einem unbeteiligten Auto erfasst, der Fahrer konnte jedoch noch rechtzeitig bremsen. Den Polizeibeamten gelang es, den Bock mit dem Streifenwagen auf ein eingezäuntes Grundstück an der Brückenhoferstraße zu treiben. Dort konnten die Fluchtwege versperrt werden, um das Tier an der erneuten Flucht zu hindern.

Ein Ziegenbock schläft in einem Stall.
Der Ziegenbock erholt sich nun auf einem Gnadenhof von seinem nervenaufreibenden Versteckspiel mit der Polizei. © Polizei Bonn

Ein hinzugezogener Tierarzt konnte den Bock schließlich betäuben, sodass er dann vom Gnadenhof Anna e.V. aus Rheinbach-Neukirchen aufgenommen werden konnte. Trotz der Verfolgungsjagd nahmen die Einsatzkräfte den Vorfall mit Humor. Auf der Weide führten die Kollegen zuletzt noch eine Gefährderansprache durch und ermahnten den Bock, in Zukunft auf die Straßenverkehrsregeln zu achten.

Der Ziegenbock in Rheinbach-Womersdorf ist nicht der erste tierische Einsatz für die Polizei in NRW. In Kleve mischte eine Ziege bereits vor einigen Wochen die Polizei auf. (jw/ots)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant