1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Rheine/Kreis Steinfurt: Tankstellen-Angestellter (29) nach versuchtem Raubüberfall lebensgefährlich verletzt

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Eine Anzeigetafel informiert über die niedrigen Kraftstoffpreise an einer Tankstelle.
Zwei Männer haben eine Tankstelle in Rheine überfallen und den Angestellten brutal zusammengeschlagen (Symbolbild). © Jens Büttner/dpa

Unbekannte Täter haben am Samstagabend eine Tankstelle überfallen. Dabei verletzten sie den Tankstellen-Angestellten schwer. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Rheine – Zwei unbekannte Täter haben am Samstagabend, 17. April, eine Tankstelle an der Neuenkirchnener Straße in Rheine überfallen. Die Männer gingen dabei sehr brutal vor: Sie fügten den Tankstellen-Angestellten mit einem Schlagwerkzeug lebensgefährliche Verletzungen zu. Er musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Rheine/Kreis Steinfurt: Raubüberfall auf Tankstelle – Täter verletzen Angestellten (29) schwer

„Ersten Erkenntnissen und Aussagen zufolge betraten die beiden Täter um 23:25 Uhr die Tankstelle“, so Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. „Einer von ihnen blieb an der Tür stehen. Der andere ging auf den Angestellten hinter dem Verkaufstresen zu und forderte ihn nach Aussage des Geschädigten auf, die Kasse zu öffnen. Unmittelbar danach schlug dieser Mann wiederholt mit einem Schlagwerkzeug auf den 29-Jährigen ein.“

Rheine in NRW: Überfall auf Tankstelle – Täter flüchten ohne Beute

Mutmaßlich weil ein Auto an der Tankstelle vorfuhr, ließ der Angreifer von dem Geschädigten ab und beide Täter flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung. Die beiden Insassen des Autos fanden den Verletzten hinter dem Tresen am Boden liegend vor, leisteten Erste Hilfe und setzten gegen 23:34 Uhr den Notruf bei der Polizei ab.

Auch in Krefeld wurde vor wenigen Wochen eine Tankstelle überfallen. Einen Teil ihrer Beute verloren die Räuber jedoch in einem Kleingarten. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand.

Überfall auf Tankstelle in Rheine/Kreis Steinfurt: Polizei sucht Zeugen – So werden die Täter beschrieben

Eine Mordkommission ermittelt nun unter anderem wegen versuchten Mordes. Zur Ergreifung der flüchtigen Männer hofft die Polizei auf Zeugenhinweise. Wer etwas Verdächtiges bemerkt hat oder Angaben zu den Tätern machen kann, wird gebeten, sich unter der Nummer 0251 257 0 zu melden. Zudem hat die Polizei nun folgende Täterbeschreibung veröffentlicht:

Verbrechen in NRW: Täter überfallen Aldi in Troisdorf – Polizei fahndet mit Fotos nach dem Täter

Im Februar wurde außerdem ein Aldi in Troisdorf überfallen. Der Täter bedrohte den Kassierer mit einem langen Küchenmesser und erbeutete rund 1.800 Euro Bargeld. Aufgrund eines richterlichen Beschlusses veröffentlichte die Polizei nun Bilder von einer Überwachungskamera, die bei der Suche nach dem Täter helfen sollen.

Auch interessant