1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

NRW: Vier Verletzte mit Kohlenmonoxid-Vergiftung in Spezialklinik geflogen

Erstellt:

In Sankt Augustin (NRW) gab es einen Kohlenmonoxid-Austritt in einem Wohnhaus. Zwei Erwachsene und zwei Kinder wurden in Spezialkliniken geflogen.

Sankt Augustin – Ein Kohlenmonoxid-Ausbruch hat in der Nacht zum Donnerstag für einen Großeinsatz der Feuerwehr in Sankt Augustin (Rhein-Sieg-Kreis) gesorgt. Vier Personen, zwei Erwachsene und zwei Kinder, mussten mit einer Kohlenmonoxid-Vergiftung in eine Spezialklinik geflogen werden.

Ein Feuerwehrmann mit Helm und Atemschutz.
Die Feuerwehr musste unter Atemschutz in das Gebäude (Symbolbild). © Robert Michael/dpa

Sankt Augustin: Feuerwehr-Großeinsatz nach Kohlenmonixid-Austritt in Wohnhaus

Weil es einem Kind schlecht ging, wurde in der Nacht zum Donnerstag der Rettungsdienst alarmiert. Als die Einsatzkräfte am betroffenen Haus an der Bonner Straße in Sankt Augustin-Mülldorf (NRW) ankamen, schlugen aber umgehend die Kohlenmonoxid-Warner der Rettungskräfte Alarm.

Gegen 3:52 Uhr wurden weitere Einsatzkräfte alarmiert, teilt die Feuerwehr aus Sankt Augustin mit. „Die Wohnung, die von zwei Erwachsenen und zwei Kindern bewohnt wird, wurde geräumt. Zudem wurden Nachbarwohnungen kontrolliert und weitere sechs Personen angetroffen. Es waren also insgesamt 10 Personen betroffen“, erklärt ein Feuerwehrsprecher. Die Feuerwehrleute gingen unter Atemschutz und mit speziellen Gasmessgeräten in die betroffene Wohnung. Dort wurde eine erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentration festgestellt.

Sankt Augustin: Zwei Erwachsene und zwei Kinder mit Kohlenmonoxid-Vergiftung in Spezialklinik

„Daraufhin wurde ein sogenannter Massenanfall von Verletzten ausgelöst und entsprechend eine größere Anzahl von Rettungswagen und Notärzten sowie dem Ärztlichen Leiter Rettungsdienst wie auch dem Organisatorischen Leiter des Rettungsdienstes alarmiert“, so der Sprecher weiter.

Die beiden Erwachsenen und die zwei Kinder haben deutliche Symptome einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gezeigt. Sie wurden zunächst in umliegende Krankenhäuser gebracht und von dort in Spezialkliniken geflogen. Nähere Informationen zum Gesundheitszustand gab es nicht.

Wann Kohlenmonoxid gefährlich wird

Kohlenmonoxid ist farb- und geruchslos, Menschen können es nicht wahrnehmen. Es entsteht bei der unvollständigen Verbrennung kohlenstoffhaltiger Kraft- und Brennstoffe. Gerade in Innenräumen oder bei Sauerstoffmangel „werden schnell lebensbedrohliche Konzentrationen erreicht“, erklärt die Feuerwehr. Sie empfiehlt „die Installation von geprüften und zugelassenen Kohlenmonoxid-Meldern. Diese lösen bei einer kritischen CO-Konzentration Alarm aus“.

Kohlenmonoxid-Austritt in Sankt Augustin: Polizei ermittelt wegen Ursache

Die weiteren sechs Personen aus dem Haus blieben unverletzt. Die Ursache für den Kohlenmonoxid-Austritt ist noch unklar. Laut Feuerwehrangaben war in der Nacht auch der Gasversorger vor Ort. Bei einer Begehung mit Messgeräten habe aber keine „weitere ungewöhnliche Konzentration“ festgestellt werden können. Dennoch wurden die Heizungsanlage und die Gas-Zuleitung vorsorglich außer Betrieb genommen. Danach hat die Polizei die Ermittlungen zur Ursache vor Ort übernommen. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant