1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Geldautomat in Erkelenz gesprengt – Räuber rammen Polizei-Auto

Erstellt:

Gesprengter Geldautomat
Die Geldautomaten-Sprenger konnten zu Fuß fliehen. (Symbolbild) © Matthias Balk/dpa

In Erkelenz ist Donnerstagnacht ein Geldautomat gesprengt worden. Bei der Flucht prallten die Räuber mit einem Polizeiwagen zusammen. Sie konnten dennoch fliehen.

Erkelenz – Nach der Sprengung eines Geldautomaten in Erkelenz (NRW) sind die Gangster auf der Flucht mit einem Streifenwagen kollidiert. Nach dem Zusammenstoß hätten sie den Fluchtwagen zurückgelassen, berichtete die Polizei am Donnerstag (17. März) in Heinsberg. Sie seien zu Fuß getürmt und unerkannt entkommen. Auch bei einer Geldautomaten-Sprengung in Elsdorf konnten die Täten fliehen.

Erkelenz: Geldautomaten-Sprengung sorgt für großen Schaden – Räuber lassen Geld zurück

Die Polizisten seien bei dem Zusammenstoß unverletzt geblieben. Im Fluchtwagen fanden die Beamten Bargeld in nicht genannter Höhe. Es ist aber unklar, ob es von der Geldautomaten-Sprengung stammt. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und soll nun auf Spuren untersucht werden. Der Geldautomat sei stark beschädigt worden. Anwohner hatten mehrere Explosionen gehört. (os mit ots und dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant