1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mann zieht Waffe in italienischem Restaurant – und schießt auf Kellner

Erstellt:

In Essen wurde ein 32 Jahre alter Mann von der Polizei festgenommen. Er soll Schüsse in einem italienischen Restaurant abgefeuert haben.

Essen – Nach mehreren Gewaltausbrüchen in italienischen Restaurants wurde ein 32 Jahre alter Mann in Essen festgenommen. Der Verdächtige soll am vergangenen Freitagabend einen Mitarbeiter eines italienischen Restaurants angegriffen und verletzt haben. Am Samstag zog er in einem anderen Restaurant sogar eine Schusswaffe und feuerte mehrere Schüsse auf einen Angestellten ab. Kurz darauf konnte die Polizei den Mann festnehmen. Bei der Waffe handelte es sich um eine Schreckschusswaffe.

Essen: Mann rastet in italienischen Restaurants aus – Schüsse und Reizgas

Der erste Vorfall ereignete sich am Freitagabend (30. September) gegen 18:15 Uhr. Der 32-Jährige ging in ein italienisches Restaurant in Essen-Steele. Dort soll er laut Polizeiangaben „einem Mitarbeiter mit einem Schlagwerkzeug auf den Kopf“ geschlagen haben. Zusätzlich setzte der Mann Reizgas gegen den Angestellten ein. Der Mitarbeiter wurde verletzt und musste noch vor Ort vom Rettungsdienst behandelt werden.

Streifenfahrt der Polizei bei Regenwetter in Essen.
Die Polizei konnte den Verdächtigen am Samstagnachmittag in Essen festnehmen (Symbolbild). © Gottfried Czepluch/Imago

Am Samstag soll der Mann gegen 16:15 Uhr in ein anderes italienisches Restaurant in Essen-Steele gegangen sein. Dort war er offenbar schon zuvor negativ aufgefallen. Laut Angaben eines Polizeisprechers hatte er dort bereits Hausverbot. „Als ihn ein Mitarbeiter der Lokalität verweisen wollte, zog der Tatverdächtige eine Schusswaffe und gab mehrere Schüsse auf den Angestellten ab“, berichtet die Polizei weiter. Auch hier besprühte er den Angestellten wieder mit Reizgas. Der Mitarbeiter wurde leicht verletzt.

Essen: Nach Schüssen in italienischem Restaurant – Mann festgenommen

Nach den Schüssen am Samstag flüchtete der Mann zunächst vom Tatort, wurde dann aber gegen 16:45 Uhr an der Rottstraße gesehen. Dort soll er weitere Schüsse auf offener Straße abgegeben haben. Gegen 17:15 Uhr konnte die Polizei Essen den Verdächtigen an der Germaniastraße in seinem Auto antreffen und vorläufig festnehmen. Im PKW fanden die Einsatzkräfte eine Schreckschusswaffe.

Gegen den 32-Jährigen wurde ein Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Die Hintergründe sind noch unklar. Der Mann sei in letzter Zeit, möglicherweise wegen psychischen Problemen, mehrfach aufgefallen, teilt die Polizei mit. Die Ermittlungen laufen. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant