1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Schwalmtal: 17 iPads schwimmen in Teich – sie wurden zuvor aus einer Schule geklaut

Erstellt: Aktualisiert:

Tablets und weiße Verpackungen schwimmen in einem Teich
Warum Diebe ihre Beute in einem Teich in Schwalmtal versenkten ist unklar. © Polizei Viersen

Warum Diebe elektronische Geräte aus einer Schule klauten und sie dann in einem Teich in Schwalmtal versenken ist noch völlig unklar.

Schwalmtal – Insgesamt 17 hochwertige Tablet-Computer und diverses Zubehör haben Feuerwehrtaucher aus einem Teich in Schwalmtal im Kreis Viersen gefischt. Ein Spaziergänger habe am Sonntagmorgen (9. Mai) die zuvor in einem Schulzentrum gestohlenen Tablets sowie weiteres technisches Gerät in dem Weiher entdeckt, teilte die Polizei am Montag mit.

Schwalmtal: iPads gehören zweifelsfrei zum Gymnasium

Zunächst war unklar, wie die unbekannten Täter am Wochenende in die Gebäude des Schulzentrums eingedrungen waren. In beiden Schulen waren Räume durchwühlt worden. Im Gymnasium seien ersten Ermittlungen zufolge mindestens ein Laptop sowie etliche Tablets inklusive Zubehör entwendet worden. Die im Teich entdeckten Geräte ließen sich zweifelsfrei dem Gymnasium zuordnen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Die Polizei Viersen hatte es zuletzt mit einer skurrilen Fahrerflucht zu tun. Nach einem Verkehrsunfall in Viersen entfernte sich ein 65-jähriger Mann unerlaubt vom Unfallort. Der Grund: Er wollte seinen Impftermin nicht sausen lassen. Ebenso zum Kopfschütteln ist ein Fall von Diebstahl im Sauerland: In Halver haben Täter Bilderbücher und Süßigkeiten aus einer Kita gestohlen. (dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant