1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Feuerwerkskörper zusammengeklebt: Mann verliert zwei Finger

Erstellt:

Reste von Feuerwerkskörpern liegen auf einer Straße.
Der 27-Jährige hatte mehrere Feuerwerkskörper verklebt und gezündet (Symbolbild). © Marius Schwarz/Imago

In Jülich (NRW) hat ein Mann beim Zünden von Feuerwerk zwei Finger verloren. Er hatte mehrere Feuerwerkskörper zusammengeklebt.

Jülich – Bei einem Silvester-Unfall in Jülich (Kreis Düren in NRW) hat ein 27-jähriger Mann zwei Finger verloren. Wie die Polizei berichtet, soll der Mann aus Titz mehrere Feuerwerkskörper zusammengeklebt und dann angezündet haben.

Unfall an Silvester in Jülich – Mann verliert zwei Finger

„Bei der Zündung explodierte das selbst gebastelte Bündel Pyrotechnik jedoch in der Hand des Mannes. Durch die Sprengwirkung verlor er zwei Finger der rechten Hand“, teilt die Polizei am Neujahrsmorgen mit. Es handelte sich laut Polizeiangaben um frei verkäufliche und zugelassene Feuerwerkskörper. Der 27-Jährige wurde von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant