1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Skifahrer (17) aus NRW bei Zusammenstoß auf Piste in Tirol schwer verletzt

Erstellt:

Von: Katharina Bellgardt

Zwei Deutsche sind bei einem Ski-Unfall im Hochzillertal in Tirol schwer verletzt worden. Der Jugendliche aus NRW und der Mann wurden mit Rettungshubschraubern transportiert.

Aschau - Zwei Skifahrer aus Deutschland sind bei einem heftigen Zusammenstoß schwer verletzt worden. Es handelt sich um einen 39-jährigen Mann aus dem Main-Kinzig-Kreis in Hessen und einen 17-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen.

Die beiden Skifahrer stießen am Mittwoch gegen 10.50 Uhr im Skigebiet Hochzillertal in Tirol auf der roten - also mittelschweren - Piste Nr. 8 zusammen. Die Landespolizeidirektion Österreichs teilte mit, dass die beiden Wintersportler so schwer verletzt wurden, dass sie mit Rettungshubschrauber in Krankenhäuser gebracht wurden. Der 17-Jährige wird im Krankenhaus Schwaz behandelt. Er stammt aus Odenthal (Rheinisch-Bergischer Kreis), wie wa.de berichtet.

Ski-Unfall: 17-Jähriger aus NRW und Mann aus Hessen schwer verletzt in Tirol

In Tirol gibt es aktuell eine Serie von schweren Ski-Unfällen. Rosenheim24.de berichtet, dass es nur eineinhalb Stunden nach dem schweren Unfall der beiden Deutschen zu einem weiteren Unfall kam. Ebenfalls im Zillertal, dieses Mal am Hintertuxer Gletscher auf der roten Piste Nr. 3 stießen ein 59-jähriger deutscher Skifahrer und ein weiterer Wintersportler zusammen. Der Deutsche erlitt starke Kopfverletzungen, der zweite Mann soll einfach weitergefahren sein. Er wird von der Polizei nun gesucht.

Wenig später kam es zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Kindern im Tirloer Skigebiet Obergurgl. Ein zweijähriges Mädchen erlitt dabei unbestimmte Kopfverletzungen.

An Weihnachten wurde ein junger Mann aus NRW von der Piste in Tirol abgedrängt - der 21-Jährige aus Dortmund wurde schwer verletzt.

Auch interessant