1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Brandsatz auf Balkon in Solingen geworfen – 14-Jähriger festgenommen

Erstellt:

Feuerwehr auf einem Balkon in einem Hochhaus.
In Solingen soll ein 14-Jähriger einen Brandsatz auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses geworfen haben (Symbolbild) © Boris Roessler/dpa

In Solingen sollen Jugendliche einen Brandsatz auf einen Balkon eines Mehrfamilienhaus geworfen haben. Nun hat die Polizei einen 14-Jährigen festgenommen.

Solingen – Nach dem Wurf eines Brandsatzes auf den Balkon eines Mehrfamilienhauses in Solingen hat die Polizei einen 14-Jährigen als Tatverdächtigen festgenommen. Er stehe im Verdacht, in Begleitung eines 13-Jährigen den Glasbehälter mit der brennbaren Flüssigkeit geworfen zu haben, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei in Wuppertal am Freitag mit. Die 48 Jahre alte Mieterin hatte das Feuer in der Nacht zum Mittwoch rechtzeitig bemerkt und gelöscht. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes.

Solingen: Brandanschlag auf Mehrfamilienhaus – 14-Jähriger festgenommen

Hinweise auf ein fremdenfeindliches Motiv lägen nicht vor. Im Umfeld des Tatorts sei eine OP-Maske mit aufgemaltem Hakenkreuzsymbol sichergestellt worden, derzeit sei aber kein direkter Zusammenhang mit der Tat zu erkennen.

Nach bisherigen Ermittlungen soll der 14-Jährige zuvor in der Nähe des Mehrfamilienhauses bereits einen Müllcontainer angezündet haben. Der 13-Jährige habe am Donnerstag bei der Polizei ausführliche Angaben zu dem Verdächtigen gemacht. Dieser sei daraufhin in Bonn festgenommen worden und solle nun einem Haftrichter vorgeführt werden. (jaw/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant