1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Illegale Spielhölle in Solingen: Polizei sichert mehrere hunderttausend Euro

Erstellt:

Bargeld in hohen Summen und andere Gegenstände auf einem Tisch.
Die Polizei sicherte unter anderem eine sehr hohe Summer Bargeld in der Spielhölle. © Polizei Wuppertal

Die Polizei in Solingen hob am Mittwochmorgen eine illegale Spielhölle auf der Schlagbaumer Straße aus. Es wurden mehrere hunderttausend Euro gesichert.

Solingen – Razzia in einer Gaststätte in Solingen: Die Polizei erhielt einen Hinweis, dass dort eine illegale Spielhölle betrieben wird. 54 Personen wurden am frühen Mittwochmorgen kontrolliert, mehrere hunderttausend Euro sichergestellt. Einige Verdächtige versuchten, durch ein Fenster zu flüchten.

Solingen: Razzia in Gaststätte an Schlagbaumer Straße

Die Polizei hatte zuvor einen Hinweis erhalten, dass in einer Gaststätte an der Schlagbaumer Straße in Solingen illegales Glücksspiel betrieben werde. Die Einsatzkräfte rückten daher, mit Unterstützung aus Wuppertal und Remscheid, am Mittwochmorgen für eine Kontrolle in den Räumlichkeiten an. „Bei der Durchsuchung und Feststellung der Personalien von 54 Personen verdichtete sich der Verdacht auf illegales Glücksspiel im größeren Rahmen“, berichtet ein Sprecher der Polizei.

Illegales Glücksspiel: Spielhölle in Solingen hochgenommen

Mehrere hunderttausend Euro Bargeld wurden sichergestellt. „Bei dem Einsatz versuchten sich mehrere Verdächtige der Kontrolle durch Flucht durch ein Fenster zu entziehen“, so der Sprecher. Neben dem Vorwurf des illegalen Glücksspiels hatten die Personen vor Ort gleichzeitig auch gegen die geltenden Corona-Regeln verstoßen. Nach einer ersten Befragung wurden die Verdächtigen wieder entlassen. Die Kripo in Solingen hat nun die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant