1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Solingen: Mann kracht nach Unfall in Hauswand und stirbt

Erstellt:

Nach einem Unfall hängt ein stark beschädigtes Auto auf der Treppe zu einem Haus fest.
Das Auto ist nach dem Unfall in Solingen auf einer Treppe hängen geblieben. © Gianni Gattus/dpa

Bei einem Unfall in Solingen ist ein Autofahrer in eine Hauswand gekracht und dort stecken geblieben. Kurz darauf starb er, aber nicht wegen einer Verletzung.

Solingen – Am Samstagnachmittag ist ein Mann in Solingen nach einem Auffahrunfall gestorben. Der 67-Jährige sei zunächst an einer roten Ampel von hinten auf zwei wartende Fahrzeuge aufgefahren und dann in einer Hauswand gekracht, teilte die Polizei Wuppertal mit.

Unfall in Solingen: Autofahrer (67) starb wohl wegen medizinischem Notfall

Nach dem Unfall war der 67-Jährige laut Polizeiangaben mit seinem Auto einen Treppenaufgang an einer Hauswand hochgefahren und dort stecken geblieben. Rettungskräfte reanimierten den Fahrer zunächst am Unfallort und brachten ihn ins Krankenhaus, wo er später starb. Offenbar aber nicht an äußeren Verletzungen, denn die Polizei geht von einem medizinischen Notfall aus.

In Detmold ist am Freitag (16. Dezember) ein 16-Jähriger ebenfalls nach einem Aufprallunfall gestorben. Der Jugendliche war mit einem E-Scooter gegen eine Laterne gefahren. (os mit dpa) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant