1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Porscheprotzer (31) baut Unfall – dann flüchtet er zu Fuß

Erstellt:

Zu Lichtspuren verwischtes Auto.
Ein Porschefahrer hat in Solingen einen schweren Unfall verursacht und ist danach einfach geflüchtet. © Frank Rumpenhorst/dpa

Seinen Porsche zu Schrott gefahren hat ein 31-Jähriger in Solingen. Nach dem Unfall flüchtete der Porschefahrer zu Fuß.

Solingen – So hatten sie sich ihren Ausflug wohl nicht vorgestellt: Am Montagabend (6. Dezember) fuhr ein 31-Jähriger gemeinsam mit einem Freund (25) mit einem Porsche durch Solingen.

Solingen: Porschefahrer verliert Kontrolle – und fährt vor Baum

Der Porschefahrer befuhr gegen 22:10 Uhr die Bebelallee in Solingen. In einer Rechtskurve verlor der 31-Jährige jedoch plötzlich die Kontrolle – und fuhr direkt vor einen Baum. Kurz darauf machte sich der Porschefahrer einfach aus dem Staub. Der 31-Jährige flüchtete zu Fuß. Die Polizei konnte den Mann jedoch kurze Zeit später ermitteln.

Solingen: Mann fährt Porsche zu Schrott – Polizei ermittelt

So schnell dürfte der 31-Jährige keine Runde mehr mit dem Porsche drehen: Der Sportwagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden ist immens – und liegt laut Polizei bei rund 30.000 Euro. Wie kam es zu dem Unfall? Was ist passiert? Das muss nun die Polizei herausfinden. Das Verkehrskommissariat ermittelt. (mlu) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant