1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Schloss Burg in Solingen: Entdecken, wie die Ritter einst lebten

Erstellt:

„Schloss Burg an der Wupper“ in Solingen von oben.
Das Ausflugsziel „Schloss Burg an der Wupper“ bietet einen atemberaubenden Ausblick über Solingen und Umgebung. © Schloss Burg an der Wupper

Das „Schloss Burg an der Wupper“ in Solingen bietet Besuchern einen tiefen Einblick in das mittelalterliche Leben im Bergischen Land.

Solingen – Zunächst Stammburg der Grafen von Berg, später Jagdschloss und höfischer Festort, zeigt das „Schloss Burg“ in Solingen eine lange und spannende Geschichte. Nach dem Dreißigjährigen Krieg zerstörten kaiserliche Truppen zum Ende des Krieges alle wehrhaften Teile des Schlosses. Ab 1887 begann dann der Wiederaufbau.

Seit den 1950er-Jahren ist das „Schloss Burg“ mit seinem einzigartigen Panoramaausblick ein wahrer Touristenmagnet. Im dazugehörigen Schlossmuseum können Besucher vieles über die Geschichte des Landes im Mittelalter und in der frühen Neuzeit sowie über die Geschichte des Bergischen Landes lernen. Neben einer Bergischen Apothekensammlung kann man die Bergische Wohnkultur im Mittelalter kennenlernen.

„Schloss Burg an der Wupper“ in Solingen: Veranstaltungen

„Schloss Burg an der Wupper“: Adresse, Öffnungszeiten und Kontakt

„Schloss Burg an der Wupper“ in Solingen: Anfahrt und Parken

Anfahrt mit Bus und Bahn: Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Ausflugsziel „Schloss Burg an der Wupper“ am schnellsten von den Haltestellen „Burg Brücke“, „Burg Schloss“ und „Burg Seilbahn“ erreichbar. Hier halten die Solinger Buslinien 683, 687 und 266.

Auto: Von Köln aus ist das Ausflugsziel „Schloss Burg an der Wupper“ mit dem Auto am schnellsten über die A1 zu erreichen. Zunächst fährt man auf die A57 Richtung Krefeld. Nach knapp vier Kilometer rechts halten und den Schildern Richtung A1 folgen. Nach 28 Kilometern Ausfahrt 96 Richtung Wermelskirchen/Schloss Burg nehmen. Nach 600 Metern nach links auf den Biberweg abbiegen, dann im Kreisverkehr die dritte Ausfahrt nehmen. Der Straße für 3,5 Kilometer folgen. Das „Schloss Burg an der Wupper“ befindet sich auf der rechten Seite.

Parken: Ein großer kostenpflichtiger Parkplatz befindet sich direkt am „Schloss Burg“ in der Wermelskirchener Straße 2 in Solingen Oberburg. Wer den Besuch mit einer Seilbahnfahrt kombinieren möchte, kann in Solingen Unterburg an der Adresse Hasencleverstraße 2 parken.

Auch einen Besuch wert sind die historischen Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl. (KI/IDZRW) Tipp: Täglich informiert, was in Köln, Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant