1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Solingen: Straßenlaterne kippt auf Haus – Rentner verursacht skurrilen Unfall mit drei Verletzten

Erstellt:

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.
Die Polizei in Solingen hatte es am Dienstagabend mit einem kuriosen Unfall zu tun (Symbolbild). © Lino Mirgeler/dpa

Ein 83-jähriger Rentner sorgte in Solingen mit einem Autounfall für eine Verkettung unglücklicher Umstände. Die Bilanz: Drei Verletzte und eine Straßenlaterne auf einem Haus.

Solingen – Bei einem Auffahrunfall sind am Dienstagabend in Solingen drei Menschen verletzt worden, ein Auto rammte eine Straßenlaterne, die gegen ein Haus kippte.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Autofahrer (83) mit seinem Fahrzeug aus unbekannten Gründen einen anderen Wagen gerammt, der an einer roten Ampel wartete.

Polizei Solingen: Rentner löst bei Auffahrunfall Kettenreaktion aus

Er schob den Wagen auf ein ebenfalls wartendes Motorrad. Der Motorradfahrer stürzte laut Polizei und verletzte sich leicht. Der Wagen des 83-Jährigen sei weiter gerutscht und vor die Laterne geprallt, die abknickte und auf ein Haus kippte. Neben dem Motorradfahrer seien der 83-Jährige und seine Beifahrerin verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Am Montagnachmittag kam es in Hennef zu einem dramatischen Unfall. Als ein zweijähriges Kind auf die Straße lief, reagierte die 28-jährige Mutter schnell und konnte ihre Tochter noch rechtzeitig retten. Dabei wurde die Mutter vom Auto erfasst und verletzt. (dpa/lnw)

Auch interessant