1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Streit auf Schulhof: Jugendlicher sticht mit Küchenmesser auf 18-Jährigen ein

Erstellt: Aktualisiert:

Absperrband auf einem Schulhof.
Auf dem Schulhof eines Berufskollegs in Düren kam es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung. Ein 18-Jähriger wurde dabei schwer verletzt. (Symbolbild) © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Ein Jugendlicher (16) hat bei einem Streit auf einem Schulhof ein Messer gezogen und einen 18-Jährigen schwer verletzt. Die Polizei stellte weitere Waffen sicher.

Düren – Bei einem Streit auf dem Schulhof eines Berufskollegs in Düren ist ein 18-Jähriger durch einen Messerstich schwer verletzt worden. Als Tatverdächtiger sei ein 16-Jähriger festgenommen worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Düren: Jugendlicher verletzt 18-Jährigen mit dem Messer – das ist passiert

Nach bisherigen Ermittlungen war es am Dienstag zwischen mehreren Jugendlichen zu einer Prügelei gekommen, bei der auch ein Schlagstock eingesetzt wurde. Der 16-Jährige soll dann mit einem Küchenmesser auf den 18-Jährigen eingestochen haben. Dieser kam in ein Krankenhaus.

Düren: 18-Jähriger mit Messer verletzt – auch Schlagstock und Gasdruckwaffe sichergestellt

Zwei weitere Jugendliche erlitten leichte Verletzungen. Die Polizei stellte auch eine Gasdruckwaffe sicher, mit der ein Beteiligter gedroht haben soll. Gegen den polizeibekannten 16-Jährigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Düren: Mittelgroße Stadt zwischen Aachen und Köln

(nb mit dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant