1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

WDR-Sondersendungen – Sturmschäden und Bahn-Chaos

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johanna Werning

Catherine Vogel und Michael Dietz stehen am Moderationstisch der Sendung „Aktuelle Stunde“
Catherine Vogel und Michael Dietz moderieren die Stum-Sondersendung im WDR (Archivbild) ©  WDR/Annika Fußwinkel

Der WDR zeigt am Donnerstag zum Sturm in NRW zwei Sondersendungen. „WDR Aktuell“ und „‚WDR extra“ berichten über Sturmschäden in NRW. Der Überblick.

Köln – Umfallende Bäume, gesperrte Straßen und Zugausfälle – der Sturm hat NRW am Donnerstag fest im Griff. Im gesamten Bundesland gibt es Sturmschäden, Die Bahn stellte am Vormittag den Fernverkehr ein und am Flughafen Düsseldorf fallen Flüge aus. Darum plant der WDR am Donnerstag zwei Sondersendungen zu „Hendrik“ und „Ignatz“.

WDR-Sondersendung zum Sturm

Am Donnerstag, 21. Oktober, zeigt der WDR zwei Sondersendungen zum Thema Sturm. „WDR Aktuell“ läuft um 17 Uhr. „WDR extra“ läuft um 20:15 Uhr.

WDR-Sondersendung zum Sturm: „WDR Aktuell“ um 17 Uhr – mit Liz Shoo

WDR Aktuell
ThemenDie aktuellen Auswirkungen des Sturms auf NRW
SendeterminDonnerstag, 21. Oktober, 17 Uhr
Dauer60 Minuten
ModerationLiz Shoo

Um 17 Uhr startet die Sonderausgabe von „WDR Aktuell“. „In mehreren Schalten ins Land NRW werden Reporterinnen und Reporter über die Auswirkungen des Sturmtiefs besonders auf den Straßen- und Bahnverkehr berichtet“, erklärt der Sender. Moderiert wird die Sendung von Liz Shoo.

Moderatorin Liz Shoo bei einem WDR-Shooting.
Liz Shoo moderiert die Sturm-Sondersendung beim WDR (Archivbild) © WDR/Annika Fußwinkel

„WDR Aktuell“: Das ist Moderatorin Elizabeth Schoo

Sondersendung zum Sturm: „WDR extra“ um 20:15 Uhr – mit Catherine Vogel und Michael Dietz

WDR extra
ThemenDie aktuellen Auswirkungen des Sturms auf NRW
SendeterminDonnerstag, 21. Oktober, 20:15 Uhr
Dauer10 Minuten
ModerationCatherine Vogel und Michael Dietz

Eine zweite Sondersendung zum Sturm läuft um 20:15 Uhr – direkt nach der Tagesschau. Der WDR informiert darin „über die aktuellen Auswirkungen des Sturms auf Nordrhein-Westfalen.“ In der zehnminütigen Sondersendung geht es unter anderem um das Bahn-Chaos. „Das nachfolgende Programm wird entsprechend später beginnen“, so der Sender weiter. Moderiert wird die Sendung von Catherine Vogel und Michael Dietz.

„WDR Aktuell“: Das sind Catherine Vogel und Michael Dietz

WDR-Sondersendungen zum Sturm: Bahn-Chaos in NRW

In der Sturm-Sondersendungen geht es unter anderem auch um das Bahn-Chaos. Unzählige Ausfälle und Verspätungen gab es bereits bis zum Mittag. Der Fernverkehr wurde teilweise komplett eingestellt. „Hunderte Mitarbeitende sind zum Räumen von Gleisen sowie zur Reparatur von Oberleitungen bundesweit im Einsatz. Aufgrund des noch andauernden Sturms ist dennoch mit weiteren Störungen zu rechnen“, erklärt die Bahn.

WDR-Sondersendung zum Sturm: A44 zeitweise gesperrt

Auch auf den Autobahnen wütete der Sturm. Als Sicherheitsmaßnahme wurde zum Beispiel die Autobahn zwischen dem Autobahnkreuz Holz und dem Autobahndreieck Jackerath in beide Fahrtrichtungen zeitweise gesperrt. (jw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant