1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Tod an Halloween: 46-Jähriger mit mehreren Stichen getötet

Erstellt:

Von: Simon Stock

Tod an Halloween: Mit stark blutenden Stichwunden wurde ein Mann (42) auf einem Garagenhof in Essen gefunden. Er überlebte den Angriff nicht.

Essen - Tod an Halloween: Mit mehreren Stichen hat ein 42-Jähriger auf einem Garagenhof in Essen (NRW) einen Mann umgebracht.

StadtEssen
OrtsteilAltenessen
Einwohner44.071 (30. Sep. 2022)

Tod an Halloween: Opfer in Essen (NRW) mit mehreren Stichen getötet

Das 46 Jahre alte Opfer wurde bereits am Montag (31. Oktober) im Stadtteil Altenessen mit sehr schweren Schnittverletzungen entdeckt. Der Mann kam in ein Krankenhaus, ist dort aber inzwischen an den Verletzungen gestorben, teilte die Polizei am Donnerstag (3. November) mit. Bei dem Opfer handelt es sich nach Informationen der WAZ um einen Mann ohne festen Wohnsitz.

Passanten hatten den stark blutenden Mann gefunden und den Notruf gewählt, berichtet wa.de. Die Notärztin informierte die Polizei, dass der Mann in akuter Lebensgefahr sei und ein Verbrechen zu vermuten sei.

Essen: Täter schleppte blutendes Opfer in Garagenhof

Spuren führten die Ermittler zu dem 42-jährigen Rumänen. Er ist dringend tatverdächtig, seinen Landsmann niedergestochen zu haben. Der polizeibekannte Mann sei ganz in der Nähe des Tatorts festgenommen worden und sitze inzwischen in Untersuchungshaft.

Wie genau sich die Tat in dem Garagenhof abspielte und was der Auslöser war, blieb für die Ermittler noch unklar. Auch welche Waffe der Täter einsetzte, ist noch unklar. Ermittler vermuten laut WAZ, dass der Täter sein Opfer nach der Tat in den Garagenhof geschleppt hat.

Im Essener Stadtteil Altenessen hat sich vor vielen Jahren Schreckliches ereignet. Der True-Crime-Klassiker „Aktenzeichen XY“ (ZDF) zeigte jüngst zwei erschütternde Fälle aus den Jahren 1992 und 1993. Zwei neunjährige Mädchen wurden sexuell missbraucht, eines starb.

Auch interessant