1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Tödlicher Brand in Gummersbach: Enkel zündete Wohnung seines Opas an

Erstellt:

Eine Person wird durch die Polizei festgenommen.
Die Polizei nahm den Verdächtigen am 7. Oktober fest (Symbolbild). © Fotostand/K. Schmitt/Imago

Im Juli starb ein Mann (83) nach einem Brand in seiner Wohnung in Gummersbach. Jetzt wurde sein Enkel festgenommen. Er soll das Feuer mit Absicht gelegt haben.

Gummersbach – Die Polizei in Gummersbach hat einen 21 Jahre alten Mann festgenommen. Der Vorwurf: Mord. Der 21-Jährige soll im Juli die Wohnung seines Großvaters angezündet haben. Mit lebensgefährlichen Verletzungen musste der 83-jährige Großvater zunächst von Rettungskräften reanimiert werden, verstarb aber einen Tag später im Krankenhaus.

Gummersbach: 83-Jähriger starb nach Brand – jetzt wurde sein Enkel festgenommen

Monatelang war unklar, wie das Feuer am 13. Juli in der Wohnung an der Sternstraße in Gummersbach-Dieringhausen (Oberbergischer Kreis) ausgelöst wurde. Jetzt ist die Polizei sicher: Der Enkel des verstorbenen Mannes hat den Brand mit Absicht gelegt.

Am Freitag (7. Oktober) wurde der 21-Jährige in seiner Wohnung, ebenfalls im Gummersbacher Stadtteil Dieringhausen, verhaftet. Noch am selben Abend wurde ein Haftbefehl wegen Mordes gegen ihn erlassen, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft in Köln mit. Der Enkel sitzt in Untersuchungshaft. „Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat und zum Tatmotiv dauern noch an“, erklärt die Polizei. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant