1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Tödlicher Unfall in Kerpen: Frau kracht beim Überholen in Gegenverkehr

Erstellt:

Eine Frau ist am Dienstag bei einem Unfall in Kerpen gestorben. Bei einem Überholmanöver ist sie mit einem entgegenkommenden Fiat zusammengestoßen.

Kerpen – Bei einem schweren Unfall in Kerpen (NRW) ist am Dienstagmorgen eine 65 Jahre alte Frau gestorben. Bei einem Überholmanöver auf einer Landstraße im Rhein-Erft-Kreis ist die Frau in ihrem Auto mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengestoßen. Sie starb noch an der Unfallstelle. Zwei weitere Frauen wurden schwer verletzt.

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht mit Blaulicht und dem Schriftzug „Unfall“ auf einer Straße.
Die Unfallaufnahme dauerte rund vier Stunden (Symbolbild). © Fotostand/Gelhot/Imago

Überholmanöver geht schief: Opel-Fahrerin kracht in entgegenkommenden Fiat

Die 65-Jährige war nach Angaben der Polizei auf der L163 in Kerpen in Richtung Horrem unterwegs. Gegen 7:15 Uhr soll sie demnach auf der Landstraße versucht haben, einen Trecker zu überholen. Dabei touchierte sie mit ihrem Auto offenbar den Trecker. „Durch die Fahrzeugkollision soll der Opel in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem entgegenkommen Fiat kollidiert sein“, teilt die Polizei mit.

Kerpen: Frau (65) stirbt bei Unfall auf Landstraße

Durch den schweren Aufprall erlitt die 65-Jährige lebensgefährliche Verletzungen. Per Rettungshubschrauber wurde ein Notarzt eingeflogen, aber auch er konnte der Frau nicht mehr helfen. Sie starb noch an der Unfallstelle. Die 29 Jahre alte Fiat-Fahrerin und ihre 26-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt in Krankenhäuser transportiert. Die Ermittlungen zum Unfallhergang hat die Polizei aus dem Rhein-Erft-Kreis aufgenommen. Die Unfallaufnahme, bei der auch das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln im Einsatz war, dauerte bis 11:20 Uhr.

Es war der zweite tödliche Unfall im Rhein-Erft-Kreis am Dienstag. In Frechen kollidierte ein Auto frontal mit einem Baum. Der Fahrer starb kurze Zeit später im Krankenhaus. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW und Deutschland passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant