1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Tragischer Unfall: Rollstuhlfahrer wird von Zug erfasst und stirbt

Erstellt:

Von: Marvin K. Hoffmann

Zu einem tragischen Unfall ist es am Mittwoch in Goch gekommen. Ein Zug erfasste einen Rollstuhlfahrer. Der Mann starb.

Dortmund – Wie die Kreispolizeibehörde Kleve mitteilte, hat sich am Mittwoch (29. Dezember) gegen 19.30 Uhr ein tragischer Unfall am Bahnübergang an der Gartenstraße in Goch (NRW) ereignet. Ein 81-jähriger Rollstuhlfahrer kam dabei ums Leben.

Tödlicher Zug-Unfall: RE10 erfasst 81-jährigen Mann in Goch

Der Mann aus Goch beabsichtigte demnach, mit seinem elektrischen Krankenfahrstuhl den Bahnübergang von der Bahnhofstraße kommend in Richtung Weberstraße zu überqueren. Dabei erfasste ihn jedoch der in Richtung Düsseldorf fahrende RE10. Der Senior erlitt tödliche Verletzungen, jede Hilfe kam zu spät, berichtet wa.de.

„Seine Angehörigen wurden durch den Opferschutz der Polizei Kleve benachrichtigt und betreut. Die Unfallstelle war für den Zeitraum der Unfallaufnahme voll gesperrt“, erklärte die Polizei, die nun den genauen Unfallhergang rekonstruieren möchte. Dazu wurde ein Verkehrsunfall-Team (VU-Team) aus Essen hinzugezogen. Das Verkehrskommissariat der Polizei Kleve habe die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache aufgenommen. Augenzeugen des Unfalls, sollen sich bei der Polizei Goch unter Telefon 02823 1080 melden.

Auch in Hamm-Rhynern ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 82-jähriger Mann wurde dabei schwer verletzt am Donnerstag. Bereits am Mittwoch war zudem auf der B54 bei Hagen eine Frau tödlich verunglückt bei einem Verkehrsunfall.

Auch interessant