1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Troisdorf: Passanten bemerken Streit und bewahren Frau vor Schlimmerem

Erstellt:

Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht steht vor einem Polizeirevier.
Eine 54-Jährige erstattete Anzeige bei der Polizei (Symbolbild). © Ralph Peters / Imago

Eine Frau ist in Troisdorf von einem Unbekannten belästigt worden. Ein Ehepaar, das zufällig vorbeikam, ging zunächst von einem Streit aus und schaltete sich ein.

Troisdorf – Ein Ehepaar, das ohne es zu wissen Zeuge eines sexuellen Übergriffs wurde, hat eine Frau vor einem unbekannten Mann gerettet. Mutmaßlich sei dadurch Schlimmeres verhindert worden, teilte die Polizei über den Vorfall vom 17. Oktober in Troisdorf (Rhein-Sieg-Kreis) mit. Auf dem Heimweg von einer Feier hatten die Passanten ein vermeintliches Pärchen in einer Auseinandersetzung bemerkt und waren auf die Streitenden zugegangen. Während der Mann sie überfreundlich begrüßt habe, sei die Frau verschwunden.

Troisdorf: Ehepaar bringt verängstigte Frau nach Hause

Das Ehepaar traf die verängstigte Frau hinter der nächsten Häuserecke wieder. Die 54-Jährige habe berichtet, von dem ihr unbekannten Mann auf dem Nachhauseweg von einer Kneipe belästigt worden zu sein. Er habe versucht sie in ein Gespräch zu verwickeln, sie an sich gezogen, geküsst und versucht, sie in sexueller Absicht anzufassen, hieß es weiter. Als das Ehepaar vorbeikam, habe sie davonlaufen können.

Das Ehepaar brachte die Frau nach Hause. Die Polizei wollte die Frau zunächst nicht verständigen, brachte den Vorfall aber dann doch nach einigen Tagen zur Anzeige. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Tatverdächtigen machen können. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant