1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Troisdorf: Lkw-Fahrer fährt mindestens 56 Mal ohne Führerschein

Erstellt:

Blaulicht auf einem Streifenwagen.
Die Polizei stoppte den Lkw-Fahrer bei einer Kontrolle in Troisdorf (Symbolbild). © Michael Gstettenbauer / Imago

Die Polizei hat in Troisdorf einen Lkw-Fahrer gestoppt, der mindestens 56 Fahrten ohne Führerschein gemacht hat. Der 56-Jährige fuhr demnach seit Monaten ohne Fahrerlaubnis.

Troisdorf – Mindestens 56 Mal ist ein 56 Jahre alter Lkw-Fahrer aus Aachen ohne Führerschein unterwegs gewesen. Beamte stoppten den Mann in seinem zwölf Tonnen schweren Lastwagen bei einer Kontrolle in Troisdorf im Rhein-Sieg-Kreis, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Vor Ort konnten sie demnach nicht klären, ob er eine gültige Fahrerlaubnis hat. Auf der Wache hätten Polizisten dann festgestellt, dass dem 56-Jährigen im März der Führerschein entzogen worden war.

Troisdorf: Polizei stoppt notorischen Führerscheinsünder in Lkw

Eine elektronische Dokumentation im Lastwagen, die bei jeder Fahrt den jeweiligen Fahrer erfasst, habe gezeigt, dass der Mann dennoch weiter mit dem Lkw unterwegs war. Welche Strafe ihm jetzt drohe, war nach Angaben eines Polizeisprechers am Mittwoch noch unklar. Er bekam eine Anzeige wegen wiederholten Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant