1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Twix: Alles über den Schokoriegel, der mal Raider hieß

Erstellt:

Die Schokoriegel Twix und Raider liegen auf einem Tisch
Twix hat weltweit Kultstatus erlangt © picture alliance / Ole Spata/dpa | Ole Spata

Twix hat weltweit Kultstatus erlangt. Alle Hintergrundinfos über den Schokoriegel vom Namenswechsel bis zu Sorten, Zutaten und Werbung übersichtlich zusammengefasst.

Viersen – Twix bestand von Beginn an aus zwei unabhängigen Schokoriegeln und wird von seinem Erfinder, der Firma Mars Incorporated, als Doppelkeks angepriesen. Ebenso wie die zweifache Ausführung hatte die Süßigkeit in der Anfangszeit zwei Namen. In Großbritannien heißt das Produkt seit jeher Twix. Auf dem europäischen Festland eroberte es als Raider die Herzen der Verbraucher. Erst 1991 glich Mars die Namensgebung aus Marketinggründen weltweit an, seitdem hat Europa ebenfalls Twix in den Regalen.

Twix – die Zutaten des Schokoriegels

Die Zutaten des Schokoriegels Twix haben sich bis auf die Rezeptur seit der Anfangszeit nicht geändert. Die süße Leckerei besteht noch immer aus zwei Keksstangen mit einer Schicht Karamell und einer Umhüllung aus Vollmilchschokolade.

Für die Herstellung der beliebten Riegel kommen vor allem folgende Inhaltsstoffe zum Einsatz:

Dazu kommen noch Salz und natürlicher Vanilleextrakt sowie Emulgatoren und Backtriebmittel.

Twix – diese Sorten gibt es

Fans kennen Twix hauptsächlich in der Schoko-und-Karamell-Variante. Doch die Firma Mars mit ihrer deutschen Niederlassung in Viersen hat seit den 1960er-Jahren häufiger experimentiert und limitierte Sorten mit anderen Geschmacksrichtungen herausgebracht. Bekannt sind unter anderem diese Produkte:

Twix und die Werbung: Bekannte Slogans mit dem Schokoriegel

Neben der ungewöhnlichen Form erfreute sich Twix wegen seiner einprägsamen Werbung rasch wachsender Bekanntheit. Zu Raider Zeiten waren es der eingängige Slogan „Raider, der Pausensnack“, der die Leute in Radio, TV und den Printmedien auf den Schokoriegel aufmerksam machte.

Anfang der 90er war es der Namenswechsel selbst, mit dem Mars den Verbrauchern den Kultriegel mit dem Versprechen „Raider heißt jetzt Twix, sonst ändert sich nix“ ins Gedächtnis rief und Neugierde weckte.

2009 entschloss sich der Hersteller, Twix eine Zeit lang im alten Gewand zu präsentieren, und verkaufte in Europa 250.000 Schokoriegel in der nostalgischen Verpackung unter dem Namen Raider.

2012 rückten die im Paar auftretenden Riegel in den Mittelpunkt der Werbung. Mit der Aufforderung „Probier sie beide und entscheide Dich“ sollten die Verbraucher ihren Favoriten wählen. Dieser Marketing-Gag hat sich bis heute gehalten und löst regelmäßig lebhafte Diskussionen darüber aus, ob der rechte Twix Riegel wirklich anders schmeckt als der linke oder ob sie doch beide gleich sind.

Twix – neue Produkte rund um den Schokoriegel

Der Name Twix ist ein Zusammenschluss der englischen Begriffe twin = zwei und sticks = Stäbe. Diese twin sticks haben inzwischen Gesellschaft bekommen, denn Mars hat sein Angebot um einige Produkte erweitert. Dazu gehören:

Bei Twix Bites, Mini und Miniatures tritt der Schokoriegel solo auf. Das gilt auch für die Eiscreme-Riegel.

Auch interessant