1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Bus kracht in Bagger: Mehrere Verletzte nach gewaltigem Aufprall

Erstellt:

Von: Simon Stock

Unfall mit Bagger auf der B57
Der Bagger kippte durch die Wucht des Aufpralls auf die Seite. Der Fahrer wurde schwer verletzt. © Feuerwehr Bedburg-Hau

Ein Bus ist auf der B57 in NRW gegen einen Bagger gekracht. Der Aufprall war so heftig, dass der Kleinbagger umkippte. Es gab mehrere Verletzte.

Bedburg-Hau - Der Aufprall muss enorm gewesen sein: Ein Bus krachte auf der B57 im Kreis Kleve (NRW) gegen einen Bagger, dass dieser umkippte. Der Fahrer des schweren Arbeitsfahrzeugs wurde mit schweren Verletzungen in eine Spezialklinik ins niederländische Nimwegen gebracht.

BundesstraßeB57
BundeslandNRW
EndpunkteGoch, Aachen

Unfall im Kreis Kleve: Bus kracht gegen Bagger - mehrere Verletzte

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch (26. Oktober) gegen 9 Uhr auf der langgezogenen Kalkarer Straße (B57) auf dem Gemeindegebiet von Bedburg-Hau unweit von Kleve, berichtet wa.de. Zum Unfallhergang lagen zunächst noch keinen Informationen vor. Den Rettungskräften bot sich ein erschreckendes Bild: Die vordere, rechte Seite des Busses war zerstört. Der Kleinbagger lag auf der Seite.

Der Baggerfahrer war von den Ersthelfern bereits aus seinem tonnenschweren Fahrzeug befreit und versorgt worden, als die Feuerwehr mit einem großen Aufgebot anrückte. Die Einsatzkräfte befreiten den eingeklemmten Busfahrer.

Unfall bei Bedburg-Hau: Bagger kippt auf Seite, Fahrer in Spezialklinik

Insgesamt wurden bei dem Zusammenstoß fünf Personen verletzt. Davon eine Person (Baggerfahrer) schwer, zwei Personen (Busfahrer und seine Beifahrerin) mittel sowie zwei leicht (Businsassen), wie die Feuerwehr Bedburg-Hau mitteilt. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst versorgt und in Krankenhäuser transportiert. Insgesamt gab es 25 Unfallbeteiligte. Nicht verletzte Businsassen wurden von Kräften der Feuerwehr betreut. Die genaue Anzahl der Businsassen ist nicht bekannt.

Unfall mit Bus auf der B57
Die vordere rechte Seite des Busses wurde den Aufprall auf der B57 im Kreis Kleve zestört. © Feuerwehr Bedburg-Hau

Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme war die Kalkarer Straße voll gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Polizei umgeleitet. Im Einsatz waren 40 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bedburg-Hau sowie des Rettungsdienstes.

Eine Falschfahrerin krachte auf der A40 bei Bochum in zwei Autos. Zwei Menschen starben. Es deutet alles auf Absicht hin.

Auch interessant