1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Tödlicher Unfall in Frechen: Autofahrer kollidiert frontal mit Baum

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

In Frechen gab es am Dienstag einen tödlichen Unfall. Ein Autofahrer kollidierte frontal mit einem Baum. Er starb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Frechen – Ein Autofahrer in Frechen (NRW) ist am Dienstag nach einem schweren Unfall im Krankenhaus gestorben. Der Mann war mit seinem Fahrzeug frontal gegen einen Baum gestoßen. Rettungskräfte reanimierten den Mann beim Transport ins Krankenhaus. Dort erlag er kurze Zeit später seinen Verletzungen.

Eine Beamtin der Polizei steht an einem Unfallort.
Die Unfallstelle im Rhein-Erft-Kreis war am Dienstagmorgen stundenlang abgesperrt (Symbolbild). © Fotostand/Gelhot/Imago

Frechen/L183: Mann kracht mit Auto frontal gegen Baum

Der Unfall ereignete sich gegen 7:15 Uhr auf der L183 in Frechen-Bachem (Rhein-Erft-Kreis). Die Polizei geht davon aus, dass es sich um einen Alleinunfall gehandelt hat. Der Mann sei auf der Landstraße in Fahrtrichtung Hürth unterwegs gewesen. „Aus bislang unbekanntem Grund kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Auto kollidierte mit einem Baum“, teilt die Polizei am Dienstagvormittag mit.

Nach Unfall in Frechen: Mann stirbt kurze Zeit später im Krankenhaus

Feuerwehr und Rettungskräfte mussten den schwerst verletzten Mann aus dem Auto befreien. Sie versuchten umgehend, ihn zu reanimieren. Die Wiederbelebungsmaßnahmen wurden auch beim Transport ins Krankenhaus fortgesetzt. Trotzdem konnte der Mann nicht mehr gerettet werden. Er starb kurze Zeit später in der Klinik. Die Unfallstelle war am Vormittag komplett abgesperrt. Die genaue Unfallursache soll nun von der Polizei ermittelt werden. Demnach könnte der Mann zuvor einen internistischen Notfall erlitten haben. Angaben zum Alter des Autofahrers machte die Polizei noch nicht.

Es war der zweite tödliche Unfall im Rhein-Erft-Kreis am Dienstagmorgen. In Kerpen kollidierte eine Frau mit ihrem Auto bei einem Überholmanöver auf einer Landstraße mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Sie starb noch vor Ort. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant