1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Schwerer Unfall: LKW überschlägt sich – Fahrer außer Lebensgefahr

Erstellt:

In Wiehl ist es am Montagmorgen (19. Dezember) zu einem schweren LKW-Unfall gekommen. Der Fahrer ist jedoch inzwischen außer Lebensgefahr.

Update vom 20. Dezember, 14:24 Uhr: Nach dem heftigen LKW-Unfall in Oberwiehl am 19. Dezember befindet sich der ursprünglich mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik transportierte Fahrer inzwischen außer Lebensgefahr. Dies teilt die Kreispolizeibehörde des Oberbergischen Kreises am Dienstag, 20. Dezember mit. „Ein mit Holzschnitzeln beladener Sattelzug war gegen 10 Uhr am Montag auf der K15 von der Fahrbahn abgekommen. Die beiden Insassen hatten dabei schwere Verletzungen erlitten. Bei dem 21-jährigen Fahrer bestand zunächst Lebensgefahr, sodass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Siegener Klinik geflogen werden musste“, so die Kreispolizeibehörde weiter. Inzwischen ist er außer Gefahr.

Die Untersuchungen zur Unfallursache dauern derzeit noch an. Im Rahmen erster Ermittlungen im Krankenhaus gab der verunglückte Fahrer an, wegen eines entgegenkommenden LKW abgebremst zu haben. Dabei sei sein Sattelzug außer Kontrolle geraten und von der Fahrbahn abgekommen. Zur Klärung des Unfallverlaufs bittet die Polizei Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02261/81990 mit dem Verkehrskommissariat Gummersbach in Verbindung zu setzen.

Schwerer Unfall: LKW überschlägt sich – Insassen lebensgefährlich verletzt

Erstmeldung vom 19. Dezember, 14:48 Uhr: Wiehl – Heftiger Vorfall im Oberbergischen Kreis: Bei einem LKW-Unfall auf der Kreisstraße 15 in Oberwiehl sind am Montagmorgen (19. Dezember) zwei Insassen eines Sattelzuges schwer verletzt worden. Der Fahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der mit Holzschnitzeln beladener Sattelzug war gegen 10 Uhr auf der Kreisstraße 15 in Richtung Wiehl gefahren. Etwa 300 Meter vor dem Kreisverkehr mit der Oberwiehler Straße kam der Sattelzug in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte er zunächst in eine Leitplanke, die dem hohen Gewicht des Sattelzuges nicht standhielt und zu Boden gedrückt wurde.

Schwerer LKW-Unfall in Oberwiehl – Sattelzug überschlägt sich in Böschungsbereich

Anschließend überschlug sich der Sattelzug in dem abfallenden Böschungsbereich, wobei das Führerhaus so starke Schäden davontrug, dass die beiden aus dem Landkreis Neuwied stammenden Insassen von der Feuerwehr befreit werden mussten. Der 21 Jahre alte Fahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn nach einer Erstversorgung am Unfallort in ein Krankenhaus nach Siegen. Den ebenfalls schwer verletzten 23-jährigen Beifahrer brachte ein Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus. Fahrbahnglätte kommt nach ersten Erkenntnissen nicht als Unfallursache in Betracht.

Umgekippter LKW in Oberwiehl
In Oberwiehl kam es am Montag (19. Dezember) zu einem schweren LKW-Unfall. © Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

Nach LKW-Unfall im Oberbergischen Kreis: Fahrer wollte entgegenkommendem Auto ausweichen

Der Fahrer gab Ersthelfern gegenüber an, dass er einem entgegenkommenden Auto ausweichen musste; weitere Angaben zu dem Fahrzeug sind derzeit nicht bekannt. Hinweise zu dem Unfall und dem entgegenkommenden Fahrzeug nimmt das Verkehrskommissariat Gummersbach unter der Telefonnummer 02261 81990 entgegen. Wegen der noch andauernden Bergungsarbeiten ist die Kreisstraße 15 derzeit noch gesperrt. Auch auf der Inneren Kanalstraße in Köln hatte es kürzlich einen schweren LKW-Unfall gegeben. (mo) Fair und unabhängig informiert, was in Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant