1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Von Auto erfasst: Frau und Hund sterben bei Verkehrsunfall

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Frau und Hund versterben bei Verkehrsunfall
In Sankt Augustin ist eine Frau mit ihrem Hund von einem Auto erfasst worden. © Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin

Tödlicher Unfall in Sankt Augustin: Eine Frau und ihr Hund sind am Dienstagabend von einem Auto erfasst worden. Beide überlebten den Unfall nicht.

Sankt Augustin (NRW) - Eine 71-jährige Frau aus Sankt Augustin war am Montagabend mit ihrem Hund auf der Hauptstraße am Ortsausgang Niederpleis unterwegs. Laut Polizei wollte sie die Straße überqueren, als es gegen 18.55 Uhr zu dem tragischen Unfall kam.

StadtSankt Augustin
LandkreisRhein-Sieg-Kreis
Einwohner55.563

In Höhe eines Fußgängerüberwegs wurden die Frau und ihr Hund von einem Auto erfasst. Laut Polizei saß ein 47-jähriger Mann am Steuer, der nach eigenen Angaben die Seniorin nicht gesehen hat. Aus welcher Richtung die Frau auf die Fahrbahn getreten war, konnte er auch nicht mit Sicherheit sagen.

Von Auto erfasst: Frau und Hund sterben bei Verkehrsunfall

Die 71-Jährige durchschlug die Windschutzscheibe und stürzte auf den Asphalt. Sie erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Sie wurde vor Ort reanimiert und kam in ein Krankenhaus. Dort erlag sie aber ihren schweren Verletzungen.

Der mittelgroße, braune Hund der Frau war nach Angaben der Polizei auch vom Auto erfasst worden und starb noch an der Unfallstelle.

Die von der Feuerwehr Sankt Augustin zur Verfügung gestellte Aufnahme zeigt Feuerwehr und Polizei im Einsatz an einer Unfallstelle. Eine Fußgängerin und ihr Hund sind bei einem Autounfall in Sankt Augustin (Rhein-Sieg-Kreis) ums Leben gekommen.
Für mehrere Stunden war ein Verkehrsunfallaufnahme-Team der Polizei im Einsatz. © Feuerwehr Sankt Augustin/dpa/picture alliance

Frau und Hund von Auto erfasst - Polizei untersucht Unfallort stundenlang

Ein Verkehrsunfallaufnahme-Team der Polizei Euskirchen war mehrere Stunden vor Ort. Die Freiwillige Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle aus. Die Hauptstraße musste für die Zeit der Unfallaufnahme bis nach Mitternacht in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Das Fahrzeug des 47-Jährige sowie zwei Mobiltelefone wurden als mögliche Beweismittel sichergestellt. Das Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Der Ehemann der Verstorbenen und der Autofahrer werden durch Mitarbeitende der Verkehrsunfallprävention/Opferschutz betreut. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 02241 541-3321 zu melden.

Ein Golden Retriever wurde in Dortmund von einem anfahrenden Auto überrollt. Der Hund überlebte - wegen weniger Zentimeter.

Auch interessant