1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Frau geht mit ihrem Welpen spazieren und wird überfallen – Täter schlägt brutal auf Hund ein

Erstellt:

Ein kleiner Yorkshire Terrier-Welpe steht auf einer Wiese.
Beim Spaziergang wurde eine Hundebesitzerin überfallen, der Täter verletzte den Welpen lebensgefährlich (Symbolbild) © Rights Managed/Imago

In Unna wurde eine Frau beim Spaziergang mit ihrem Hund überfallen. Der Täter schlug und trat auf den kleinen Welpen ein. Das Tier musste daraufhin eingeschläfert werden.

Unna – In Unna ist eine Frau am Dienstag mit ihrem elf Wochen alten Welpen spazieren gegangenen, als sie von einem unbekannten Täter überfallen wurde. Als sie dem Mann keine Wertsachen geben kann, schlägt er so sehr auf den Hund ein, dass dieser später eingeschläfert werden muss.

Frau beim Spaziergang überfallen: Täter schlägt brutal auf Hund ein – Tier muss eingeschläfert werden

Der Raubüberfall soll sich am Dienstagnachmittag (19. Oktober)  gegen 14:30 Uhr am Feuerdornweg in Unna (bei Dortmund) stattgefunden haben. Die 49-Jährige ging mit ihrem Yorkshire Terrier-Welpen spazieren, als plötzlich ein Mann hinter ihr stand. Er „forderte sie in aggressivem Ton auf, ihm Geld oder ihr Handy zu geben“, erklärt die Polizei Unna weiter.

Nachdem sie gesagt hatte, dass sie nichts dabei habe, sei er noch ungehaltener geworden. Der Unbekannte trat auf den kleinen Hund ein und schlug ihn mit Fäusten. Dabei wurde das Tier so schwer verletzt, dass es kurze Zeit später beim Tierarzt eingeschläfert werden musste.

Unna: Frau beim Spaziergang überfallen – Polizei sucht nach Zeugen

Der Täter flüchtete mit der Hundeleine in Richtung Uelzener Hellweg. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise geben können. Wer Angaben zum Sachverhalt oder dem Tatverdächtigen machen kann, soll sich bei der Polizei Unna melden. Die Telefonnummer lautet 02303 921 3120.

(dpa/lnw/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant