1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Unwetter: 23 Landkreise in NRW von Überschwemmungen betroffen

Erstellt:

Ein Mann läuft mit Regenschirm am Rheinufer.
Das Unwetter hat in NRW 23 Städte und Landkreise getroffen (Symbolbild). © Oliver Berg/dpa

23 Städte und Landkreise in NRW sind von Überschwemmungen betroffen. Besonders schlimm ist die Lage aktuell im Rhein-Erft-Kreis.

Bonn – Das Unwetter in NRW hat die Region noch immer fest im Griff. Besonders dramatisch ist derzeit die Lage im Rhein-Erft-Kreis: Durch Überflutungen sind in Erftstadt-Blessem Häuser ganz und teilweise eingestürzt. In Nordrhein-Westfalen sind nach Angaben des Bundesamtes für Bevölkerung und Katastrophenschutz (BBK) in Bonn 23 Städte und Landkreise von Überschwemmungen betroffen.

Unwetter in NRW: Diese Städte und Landkreise sind von Überschwemmungen betroffen

Nach Angaben des BBK auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur waren dies (Stand 17. Juli):

Unwetter in NRW: Überflutungen in Köln, Düsseldorf, Euskirchen und Solingen

Im Rhein-Sieg-Kreis herrscht Ausnahmezustand: Die Steinbachtalsperre ist vollgelaufen. Obwohl der Wasserstand der Steinbachtalsperre bei Euskirchen sinkt, wurde zunächst keine Entwarnung ausgesprochen.

Auch in Düsseldorf überflutete das Hochwasser zahlreiche Straßen, so musste unter anderem die Ostparksiedlung evakuiert werden. In Köln sorgte das Unwetter nicht nur für zahlreiche Schäden, auch kam es aufgrund des Starkregens zu mehreren Stromausfällen. (jaw/dpa)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant