1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Nach Unwetter in Wuppertal: Schwebebahn fährt am Wochenende wieder

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Fahrzeug des Technischen Hilfswerks (THW) steht vor dem Opernhaus der Stadt Wuppertal
Die Schwebebahn kann in Wuppertal bald wieder fahren (Symbolbild). © Roberto Pfeil/dpa

Die Schwebebahn in Wuppertal kann nach dem Hochwasser am Wochenende wieder fahren. Eine Station hat allerdings größeren Schaden genommen – dort wird nicht gehalten.

Wuppertal – Entwarnung bei der Wuppertaler Schwebebahn: Am kommenden Wochenende kann das beliebte Verkehrsmittel nach kurzer Unwetter-Zwangspause „wieder offiziell auf die Strecke gehen“, wie die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) am Dienstag mitteilten. Zwar habe es auch bei der Schwebebahn erhebliche Schäden gegeben. Die Standfestigkeit des Gerüsts und seiner Stationen habe aber keine Beeinträchtigungen davongetragen.

Wuppertal: Schwebebahn kann Station Kluse nicht anfahren

Allerdings werde die Station Kluse auf Wochen nicht zur Verfügung stehen. Die Wupper habe den Technikraum unter der Haltestelle geflutet und die gesamte Elektrotechnik zerstört. „Da der Schwebebahnhof ohne Licht, Aufzüge und Sicherheitseinrichtungen nicht betrieben werden kann, muss vorerst auf die Kluse verzichtet werden“, hieß es.

In Wuppertal hatte die Wupper einen Höchststand erreicht, in mehreren Gebieten gab es wegen des Hochwassers keinen Strom. Seit August vergangenen Jahres war die Schwebebahn wegen Problemen mit der neuen Wagenflotte nur noch am Wochenende gefahren. Ende Juli soll die Schwebebahn in Wuppertal wieder regulär fahren. (dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant