1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Nach Starkregen: Wetterlage beruhigt sich – Wochenenende mit bis zu 27 Grad

Erstellt: Aktualisiert:

Menschen sitzen am Rhein in Köln.
Das Wetter in NRW wird zum Wochenende freundlicher (Symbolbild). © Oliver Berg/dpa

Das Unwetter in NRW sorgt noch immer für Hochwasser und Überflutungen. Zum Wochenende soll sich die Lage jedoch beruhigen und es wird freundlicher.

Essen – Das Unwetter hat Nordrhein-Westfalen noch immer fest im Griff. Während sich die Lage in Düren an der Rurtalsperre leicht entspannte, wurde Erftstadt-Blessem massiv überflutet und Häuser sind eingestürzt. Nun gibt der Deutsche Wetterdienst (DWD) jedoch hoffnungsvolle Ausblicke: Nach den heftigen Unwettern in den vergangenen Tagen beruhigt sich die Wetterlage am Wochenende in Nordrhein-Westfalen.

Unwetter in NRW: Weniger Regen zum Wochenende

Unwetter in NRW: 23 Landkreise von Überschwemmungen betroffen

In Nordrhein-Westfalen sind nach Angaben des Bundesamtes für Bevölkerung und Katastrophenschutz (BBK) in Bonn 23 Städte und Landkreise von Überschwemmungen betroffen. Wie schnell sich die Lage jedoch insgesamt beruhigt, bleibt abzuwarten. Aktuell ist der Fernverkehr der Deutschen Bahn von zahlreichen Unwetterschäden betroffen, sodass es zu Ausfällen und Störungen auf zahlreichen Verbindungen kommt. (jaw/dpa)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant