1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Velbert: 125 Strohballen brennen – Polizei geht von Brandstiftung aus

Erstellt:

Gelagerte Strohballen stehen in Flammen.
In Velbert gingen 125 Strohballen in Flammen auf © Polizei Mettmann

In Velbert gingen 125 Strohballen in Flammen auf. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und sucht Zeugen. Zeitweise drohte eine Ausbreitung des Feuers.

Velbert – In Velbert (Kreis Mettmann) brannten am Donnerstagabend, 7. Oktober, 125 Strohballen. Eine Frau wurde gegen 21:30 Uhr auf die glühenden Ballen auf einem Feld an der Alaunstraße, in Höhe Hohlstraße, im Velbert Ortsbereich Langenberg aufmerksam und rief die Feuerwehr. Bis die Einsatzkräfte jedoch eintragen, brannten das Stroh „bereits in voller Ausdehnung.“

Mettmann: 125 Strohballen brennen – Ausbreitung des Feuers drohte

Die Flammen ziehen sich bis zu einem Wald, in dem mehrere Reifen liegen.
Das Feuer in Velbert drohte sich auszubreiten © Polizei Mettmann

Zeitweise drohte eine benachbarte Bewaldung ebenfalls in Brand zu geraten. Doch die Feuerwehr konnte das Feuer unter Kontrolle bringen und löschen. Nicht mehr verhindern konnten die Löschkräfte jedoch, dass der in Ballen gepresste Heuvorrat komplett zerstört wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 5000 Euro.

Mettmann: 125 Strohballen brennen – Polizei geht von Brandstiftung aus

Nach dem Stand erster polizeilicher Ermittlungen sowie am Brandort gesicherter Spuren geht die Polizei aktuell von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Bisher liegen der Velberter Polizei aber noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft, Verbleib und Motivation des oder der Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Velbert entgegen. Zeugen können sich unter der Telefonnummer Telefon 02051 946-6110 melden. (ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant