1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Velbert: Betrunkener tritt Rettungssanitäter gegen Kopf – der wollte ihm helfen

Erstellt:

Die Rettungssanitäter Tobias (l) und Martin sprechen mit einem Mann, der in einer Unterführung sitzt.
Ein Betrunkener trat einem Rettungssanitäter gegen den Kopf (Symbolbild) © Sebastian Gollnow/dpa

Als ein betrunkener Mann in Velbert mit dem Rad stürzte, wollte ihm ein Rettungssanitäter helfen. Doch dafür erhielt er einen Tritt gegen den Kopf und kam ins Krankenhaus.

Velbert – Ein betrunkener und unter Drogen stehender Mann hat in Velbert einen 40-jährigen Rettungssanitäter schwer verletzt, der ihm nach einem Unfall helfen wollte. Der 29-Jährige habe ihm gezielt gegen den Kopf getreten, berichtete die Polizei im Kreis Mettmann am Freitag.

Velbert: Betrunkener und Rettungssanitäter müssen schwer verletzt in Klinik

Der 29-Jährige war am Donnerstag mit seinem Fahrrad gestürzt, woraufhin Rettungskräfte den Schwerverletzten versorgten. Plötzlich habe er dann die Sanitäter angeschrien und den 40-Jährigen getreten. Beide kamen in ein Krankenhaus.

Der 29-Jährige, der den Angaben zufolge Drogen genommen und einen Promillewert von 1,6 hatte, musste Blutproben abgeben. Ihn erwarten nun mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, hieß es in der Polizeimitteilung. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant