1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Velbert: Feuer auf einem Spielplatz – Tatverdächtige zwischen 12 und 13 Jahre alt

Erstellt:

Ein angezündetes Klettergerüst mit deutlichen Brandschäden.
Der Tatort auf einem Schulgelände an der Goethestraße im Velberter Ortsteil Neviges © Polizei Velbert

In Velbert kam es am Montag zu einem Feuer auf einem Spielplatz. Zeugen haben zwei Jungen im Alter zwischen 12 und 13 Jahren kurz vor dem Brand am Tatort gesehen.

Velbert – In Velbert (Kreis Mettmann) kam es Am Montagnachmittag, 18. Oktober, gegen 14:50 Uhr zu einem Feuer auf einem Kinderspielplatz auf dem Gelände der Städtisch-Katholischen Grundschule (Sonnenschule). Glücklicherweise wurde es rechtzeitig entdeckt und konnte gelöscht werden.

Velbert: Feuer auf einem Spielplatz – Tatverdächtige zwischen 12 und 13 Jahre alt

Zeugen hatten unmittelbar zuvor zwei Jungen im geschätzten Alter zwischen 12 und 13 Jahren beobachtet, die sich auf dem Spielplatz und dort an einem hölzernen Klettergerüst aufgehalten hatten. Nur wenige Augenblicke später war eine deutliche Rauchentwicklung am Gerüst zu erkennen, so die Polizei weiter.

Ein Arbeiter, der vor der Grundschule Bauarbeiten im Bereich der Goethestraße durchführte, wurde von den anderen Zeugen auf das Feuer aufmerksam gemacht und konnte den Brand mit Wasser löschen. Auch der 52-jährige Arbeiter hatte die beiden Jungen wenige Minuten zuvor dabei gesehen, wie diese beide mit Energy-Drinks in den Händen das Schulgelände betraten.

Velbert: Feuer auf einem Spielplatz – Polizei sucht nach Zeugen

Wohin die beiden Tatverdächtigen flüchteten, ist aktuell noch ungeklärt. Sofortige polizeiliche Fahndungsmaßnahmen im Umfeld des Tatortes führten leider nicht zu einem schnellen Erfolg. Die am Brandort zurückgelassenen Getränkedosen wurden sichergestellt. Die zwei Jungen werden von den Zeugen wie folgt beschrieben:

Bisher liegen der Velberter Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der beiden dringend tatverdächtigen Jungen vor. Polizeiliche Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurden veranlasst.

Ein Strafverfahren wegen Gemeinschädlicher Sachbeschädigung durch Feuer wurde eingeleitet. Hinweise dazu nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, jederzeit entgegen. (ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant