1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Familie geht kurz Essen abholen – ihr Wohnmobil geht währenddessen komplett in Flammen auf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Ausgebranntes Fahrzeug bedeckt mit Löschschaum
Das war mal ein Wohnmobil: Das Wrack des Fiats ist nicht mit Schnee sondern mit Löschschaum bedeckt. © Feuerwehr Velbert

Vier Personen hatten Glück, ihr Wohnmobil nicht: In Velbert brannte ein Fahrzeug lichterloh. Die Feuerwehr konnte die Rauchwolke schon von Weitem sehen.

Velbert – Von einem Wohnmobil ist in Velbert am späten Sonntagnachmittag nicht viel übrig geblieben. Das Fahrzeug brannte lichterloh, als die Besitzer aus Recklinghausen gerade Essen abholten. Während der Corona-Pandemie und des anhaltenden Lockdowns ist das die einzige Möglichkeit, Essen aus dem Restaurant zu bekommen.

Glück gehabt hatten die vier Insassen. Zwei Erwachsenen und zwei Kinder, bei denen es sich vermutlich um Großeltern mit Enkeln handelte, hatten das Wohnmobil der Marke Fiat an der Kuhlendahler Straße abgestellt, um bei einem Restaurant ganz in der Nähe Essen abzuholen. Nur Augenblicke später, so berichtete es die Feuerwehr, seien schon Flammen aus dem Fahrzeug geschlagen.

Velbert: Wohnmobil brannten komplett – Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Die Feuerwehr rückte gegen 16:50 Uhr aus und konnten schon von Weitem eine dunkle Rauchwolke erkennen. Das Wohnmobil brannte bereits in voller Ausdehnung, als die Einsatzkräfte eintrafen. Die Feuerwehrleute sorgten zunächst dafür, dass eine im Wagen gelagerte Propangasflasche gekühlt wurde, um eine Explosion zu verhindern. Der Brand wurde schließlich mit einem sogenannten Schaumrohr unter Kontrolle gebracht.

Verletzt wurde bei dem Feuer glücklicherweise niemand. Die Tage des Fiat-Wohnmobils allerdings sind gezählt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 20.000 Euro. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Während der Lösch- und Aufräumarbeiten leitete die Polizei den Verkehr um. Nach Angaben der Feuerwehr wird als Brandursache von einem technischen Defekt ausgegangen. (sk/ots)

Die Feuerwehren in NRW hatten am Wochenende allerhand zu tun, auch wegen den starken Schneefalls. Der sorgte am Sonntag auf der A3 für einen schweren Unfall mit drei Fahrzeugen. Auf der Abfahrt auf die A44 in Fahrtrichtung Velbert kam es zu einer Kollision von drei.

Auch interessant