1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Schwerer Unfall auf A45 bei Olpe – Mann lebensgefährlich verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Ein Rettungshubschrauber landet auf der Autobahn.
Im Bereich des Autobahnkreuzes Olpe-Süd kam es am Mittwochmorgen zu einem Verkehrsunfall. Ein Rettungshubschrauber landete an der Unfallstelle. (Symbolbild). © Dominick Waldeck / Blaulicht News / Imago

Auf der A45 bei Olpe hat sich am Mittwochmorgen ein Unfall ereignet. Eine Person wurde dabei eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt.

Olpe – Auf der A45 kam es im Bereich des Autobahnkreuzes Olpe-Süd am Mittwochmorgen gegen 9:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei LKWs. Ein 25-jähriger Mann wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei Dortmund am Mittwochvormittag berichtete, war die A 45 in Fahrtrichtung Frankfurt bei Olpe-Süd komplett gesperrt. Um 13:55 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben, teilte die Polizei nun mit. Zunächst war nur der linke Fahrstreifen wieder befahrbar. Wie der WDR berichtet, staute es sich dort auf 10 Kilometer.

A45 bei Olpe: Person eingeklemmt – Rettungshubschrauber an Unfallstelle gelandet

Bei dem Auffahrunfall sei ein 25-jähriger LKW-Fahrer aus Lennestadt eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt worden. An der Unfallstelle landete ein Rettungshubschrauber. Die Autobahn musste für die Unfallaufnahme und Reinigungsarbeiten gesperrt werden.

Inzwischen gibt es auch genauere Informationen zum Hergang des Unfalls. „Den ersten Zeugenaussagen zufolge war zum Unfallzeitpunkt gegen 9:50 Uhr ein 54-Jähriger aus Lüdinghausen mit seinem Lkw in Fahrtrichtung Frankfurt unterwegs“, berichtet ein Polizeisprecher am Donnerstagmorgen. „Auf der Verzögerungsspur im Autobahnkreuz Olpe musste er sein Fahrzeug aufgrund stockenden Verkehrs abbremsen. Der hinter ihm fahrende 25-Jährige bemerkte dies aus bislang ungeklärter Ursache offenbar zu spät.“

A45 bei Olpe: 90.000 Euro Sachschaden bei Unfall

Der Mann hätte zwar sofort gebremst, sei mit dem Lkw aber dennoch zunächst gegen die recht Leitplanke und dann in den anderen Lkw vor ihm gekracht. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 90.000 Euro. Der 54-Jährige wurde leicht verletzt. (nb mit dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Artikel wurde am 16. September um 08:49 Uhr aktualisiert. Neuerung: Informationen zum Unfallhergang.

Auch interessant