1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Verkehrsunfall in Mönchengladbach: Fußgänger wird von PKW erfasst

Erstellt:

Ein Feuerwehrauto der Feuerwehr Mönchengladbach.
Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Fußgänger und einem PKW in Mönchengladbach musste die Feuerwehr ausrücken (Symbolbild) © Feuerwehr Mönchengladbach

Aus bislang ungeklärter Ursache wurde ein Fußgänger in Mönchengladbach von einem PKW erfasst. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und musste noch am Unfallort behandelt werden.

Mönchengladbach – Am späten Abend des 13. Aprils wurde die Feuerwehr Mönchengladbach über den Notruf zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Fußgänger und einem PKW zur Hardter Landstraße alarmiert. Der Fußgänger wurde aus bislang ungeklärter Ursache von einem PKW erfasst und erlitt hierbei schwerste Verletzungen.

Unfall in Mönchengladbach: Fußgänger von PKW erfasst – Einsatzstelle in einem Waldstück

Die Insassen des PKW blieben unverletzt. Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst behandelten den Patienten längere Zeit am Unfallort. Da sich die Einsatzstelle in einem Waldstück befand, wurde der Bereich mittels Beleuchtungsgeräten und einem Lichtmast der Feuerwehr ausgeleuchtet.

Der Patient wurde von einem Notarzt und einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in eine Spezialklinik nach Krefeld transportiert. Die Unfallaufnahme der Polizei wurde durch Einsatzkräfte der Feuerwehr mit leuchtstarken Lichtmasten unterstützt.

Unfall in Mönchengladbach: Fußgänger von PKW erfasst – mehrere Einheiten im Einsatz

Für den Zeitraum der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde die Hardter Landstraße voll gesperrt. Im Einsatz waren der Lösch- und Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache II (Holt), die Einheiten Hardt und Rheindahlen der Freiwilligen Feuerwehr, 2 Rettungswagen und ein Notarzt, sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr. (jw/ots)

Auch interessant