Polizei bittet um Mithilfe

Vermisstes Mädchen (14) aus Bergisch Gladbach wohlbehalten zurück – sie war über eine Woche verschwunden

+
Das vermisste Mädchen aus Bergisch Gladbach ist wieder aufgetaucht.
  • schließen

Eine 14-Jährige wurde seit dem 14. Februar in Bergisch Gladbach vermisst. Die Polizei suchte öffentlich nach dem Mädchen, das mittlerweile wohlbehalten zurück ist.

Update vom 25. Februar, 9:25 Uhr: Wie die Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis am Donnerstag mitteilt, ist die 14-Jährige wohlbehalten aufgefunden worden. Sie befindet sich wieder in ihrer Jugendeinrichtung.

Schon über eine Woche vermisst: Wer hat Melody Danielle (14) aus Bergisch Gladbach gesehen?

Erstmeldung vom 23. Februar, 15:20 Uhr: Bergisch Gladbach – Die Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis sucht aktuell nach Melody Danielle H. Die 14-Jährige ist nicht in eine Jugendeinrichtung in Bergisch Gladbach zurückgekehrt.

Nach Angaben der Polizei wird Melody Danielle schon seit Sonntag (14. Februar), 17:45 Uhr, vermisst. Das Mädchen soll sich bis Montagmorgen (15. Februar) bei einer Freundin in der Lutonstraße aufgehalten haben.

Vermisste Melody Danielle: Polizei bittet Öffentlichkeit um Mithilfe

Von dort aus kehrte die 14-Jährige, die schon einmal vermisst wurde, nicht in ihre Einrichtung am Neufeldweg im Stadtteil Lustheide zurück. Melody Danielle ist etwa 1,65 Meter groß und hat braune Locken. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens trug sie einen Rucksack und eine Tasche bei sich.

Die Polizei sucht nun öffentlich nach dem Mädchen und fragt: Wer kennt Melody Danielle H. und kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen? Hinweise werden unter der Telefonnummer 02202 205- 0 entgegen genommen.

Wie hilfreich Hinweise aus der Bevölkerung sein können, zeigte zuletzt ein Vermisstenfall aus Dormagen. Ein dort verschwundenes Mädchen ist dank eines Hinweises wohlbehalten aufgefunden worden. In einigen Fällen kommen zum Aufspüren von Vermissten auch Personenspürhunde zum Einsatz. (sk/ots)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion