1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Viersen: Feuerwehr rettet Familie aus brennendem Haus – Eltern und Kinder im Krankenhaus

Erstellt:

Einsatzkräfte der Feuerwehr sehen zu einer Wohnung hoch, in der es gebrannt hat.
Bei einem Wohnungsbrand in Viersen musste eine Familie gerettet werden (Symbolbild) © Alexander Forstreuter/dpa

In Viersen löschte die Feuerwehr ein brennendes Wohnhaus. Dabei retteten die Einsatzkräfte eine fünfköpfige Familie. Die Eltern und die Kinder sind nun im Krankenhaus.

Viersen – Die Feuerwehr hat in Viersen bei Düsseldorf fünf Anwohner aus einem brennenden Wohnhaus gerettet. Die zwei Erwachsenen und drei Kinder seien in der Nacht zum Mittwoch (8. Dezember) mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gekommen, teilte die Stadt Viersen mit.

Viersen: Feuerwehr rettet Familie aus brennendem Haus – Eltern und Kinder im Krankenhaus

Die Feuerwehr im Kreis Viersen habe zunächst zwei Kinder aus dem Hausflur ins Freie gebracht, die Eltern sowie ein weiteres Kind retteten die Einsatzkräfte aus dem ersten Stock. Nach rund einer Stunde wurde das Feuer gelöscht. Ersten Erkenntnissen zufolge entwickelte sich der Brand in der Waschküche im Erdgeschoss. Die genaue Brandursache war noch unklar. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant