1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Viersen: Zwei Polizeiautos krachen zusammen – fünf Verletzte

Erstellt: Aktualisiert:

Polizeiautos krachen zusammen.
Bei dem Unfall zwischen zwei Polizeifahrzeugen in Viersen gab es fünf Verletzte. © Daniel Grotjans/dpa

In Viersen ist es am Mittwoch zu einem schweren Unfall zwischen zwei Polizeiautos gekommen. Bei dem Crash wurden fünf Beamte verletzt, einer von ihnen schwer.

Viersen – Bei einer Einsatzfahrt sind in Viersen bei Mönchengladbach zwei Polizeiautos zusammengestoßen und fünf Beamte verletzt worden. Die im Auto sitzenden Polizistinnen und Polizisten im Alter von 21 bis 28 Jahren seien bis auf einen Schwerverletzten mit leichten Blessuren davongekommen, wie die Polizei am Mittwochabend mitteilte.

Viersen: Beide Polizeiautos waren auf einer Einsatzfahrt

Bei den Fahrzeugen handele es sich um einen Streifenwagen der Polizei Mönchengladbach und ein ziviles Fahrzeug der Polizei Viersen. Sie waren einer Polizeisprecherin zufolge auf dem Weg zu einem eilenden Einsatz in einem Kreuzungsbereich zusammengestoßen. Die beiden Fahrer hätten von ihrem Recht Gebrauch gemacht, sich über die geltenden Verkehrsregeln hinwegzusetzen. Aus Gründen der Neutralität führt das Polizeipräsidium Aachen die Ermittlungen zum Unfall.

Bereits im März kam es in Mülheim an der Ruhr zu einem Unfall zwischen zwei Polizeiautos. Damals wurden zwei Beamte schwer verletzt. (dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant