1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Viersen: Unbekannte sprengen Geldautomaten und fliehen

Erstellt:

Ein Geldautomat, der in Köln gesprengt wurde.
Das Archivbild zeigt einen Geldautomaten, der im Oktober 2019 in Köln-Ossendorf gesprengt wurde. © Oliver Berg/dpa

In Viersen haben Unbekannte einen Geldautomaten gesprengt. Nun sucht die Polizei die flüchtigen Täter. Ob sie Geld erbeuteten, war zunächst unklar.

Viersen – Nach einer Geldautomatensprengung in Viersen (Kreis Viersen) am Niederrhein fahndet die Polizei nach den Tätern. Zeugen hatten die Polizei über ein explosionsartiges Geräusch im Stadtbezirk Alt-Viersen informiert, wie die Polizei am Sonntag (25. Juli) mitteilte.

Viersen: Geldautomat gesprengt – Täter auf der Flucht

Nach dem Knall in der Nacht zu Sonntag soll sich ein dunkles Auto vom Tatort entfernt haben. Die Täter seien flüchtig. Ob sie Geld erbeuteten, war zunächst unklar. Am Geldautomat entstand der Polizei zufolge ein Sachschaden. Hinweise zu den Tätern werden dringend von der Kriminalpolizei erbeten. Die Polizei nimmt Informationen unter der Rufnummer 02162-377 0 entgegen.

Erst vor einigen Wochen wurden sowohl in Köln als auch in Herzogenrath (Städteregion Aachen) Geldautomaten gesprengt. Da der Schaden in Herzogenrath erheblich gewesen sei, suchte die Polizei die Täter mit einem Video. In Köln-Rondorf flüchteten die unbekannten Täter auf einem Roller. (jaw/dpa)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant