1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Schwerer Unfall auf A1 bei Kreuz Köln: Fußgänger von Auto erfasst

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Stau auf einer Autobahn.
Die A1 ist nach einem schweren Unfall mit Todesfolge in beiden Richtungen gesperrt (Symbolbild). © HANNOVERREPORTER.DE / Die Videomanufaktur / Imago

Nach einem tödlichen Unfall zwischen Frechen und Gleuel war die A1 hinter dem Kreuz Köln-West mehrere Stunden gesperrt. Ein Fußgänger lief auf die Autobahn.

Gleuel/Frechen – Auf der A1 bei Köln hat es am Montagmorgen einen tödlichen Unfall gegeben. Die Autobahn war zwischen dem Kreuz Köln-West und Gleuel (Rhein-Erft-Kreis) in beiden Richtungen gesperrt. Das teilte die Polizei um kurz nach 8 Uhr mit. Die Sperrung wurde gegen 12:30 Uhr aufgehoben.

A1 bei Köln: Fußgänger von Auto erfasst – tödlicher Unfall

Offenbar wurde ein bislang nicht identifizierter Fußgänger von einem VW Passat frontal erfasst und tödlich verletzt. Das sagte ein Polizeisprecher am Vormittag. „Ersten Zeugenaussagen zufolge soll der Mann gegen 7:30 Uhr aus einem angrenzenden Waldstück auf die Fahrbahn in Richtung Süden getreten sein“, so der Sprecher. Die Identität des Mannes sei noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

A1 bei Köln: Tödlicher Unfall – Autobahn mehrere Stunden gesperrt

Der Verkehr staute sich in Richtung Euskirchen laut verkehr.nrw fast bis zur Anschlussstelle Köln-Lövenich. Verkehrsteilnehmer wurden gebeten, eine Gasse für Rettungs- und Einsatzfahrzeuge zu bilden. Auch die Abfahrt von der A4 auf die A1 am Kreuz Köln-West war gesperrt. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.

Auch interessant