1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Waldbröl: 11-Jähriger auf E-Scooter von Auto überfahren – schwere Verletzungen

Erstellt:

Ein Mann fährt mit einem E-Scooter auf dem Gehweg
Jeder vierte Unfall mit E-Scootern in Deutschland ereignete sich 2020 in NRW. (Symbolbild) © Federico Gambarini/dpa

In Waldbröl im Oberbergischen Kreis ist ein 11-jähriger E-Scooter-Fahrer nach einem Unfall mit einem Auto schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber musste kommen.

Waldbröl – Eine Rentnerin hat einen elfjährigen Jungen auf einem E-Scooter mit ihrem Auto erfasst und schwer verletzt. Das Kind kam mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Der Unfall ereignete sich am Samstag in Waldbröl (Oberbergischer Kreis) in einem Kreisverkehr an der Bahnhofstraße/Kreuzstraße.

Unfall in Waldbröl: Autofahrerin soll gebremst haben – Sicht war womöglich eingeschränkt

Die 76-jährige Opel-Fahrerin soll gebremst haben, möglicherweise sei ihre Sicht von Sperren auf einem Gehweg eingeschränkt gewesen, teilte die Polizei mit. Auch der Junge, der mit einem E-Scooter einen Zebrastreifen überqueren wollte, habe nach Zeugenangaben abgebremst.

Am Dienstag ist es in Köln zu einem sehr ähnlichen Unfall gekommen: Eine 16-Jährige auf E-Roller wurde von einem BMW erfasst und ebenfalls schwer verletzt. (dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant