1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Warendorf: Radfahrer beachten Vorfahrtsregeln nicht und prallen gegen Auto – schwer verletzt

Erstellt:

Eine Nahaufnahme von einem Bein eines Rennradfahrers auf seinem Rad.
Im Kreis Warendorf prallten zwei Rennradfahrer mit einem Auto zusammen (Symbolbild) © Francesc Juan/Imago

Zwei Rennradfahrer prallten im Kreis Warendorf gegen Auto und wurden schwer verletzt. Die Sportler hielten sich laut Polizei nicht an die Vorfahrtsregeln.

Warendorf – Zwei Rennradfahrer sind bei einem Zusammenstoß mit einem Auto am Montag (20. September) im Kreis Warendorf schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Abend berichtete, fuhren der 43-Jährige aus Münster und der 42-Jährige aus Ratingen auf dem Radweg parallel zur L811 von Ostbevern-Brock in Richtung Westbevern. An einer Stelle, wo der Radweg eine Zufahrtsstraße kreuzt, sei es zur Kollision gekommen. Die Sportler hätten die Vorfahrtsregeln nicht beachtet, erläuterte die Polizei.

Warendorf: Radfahrer beachten Vorfahrtsregeln nicht und prallen gegen Auto – schwer verletzt

Beide stießen mit dem Wagen einer 58-Jährigen aus Ostbevern zusammen und stürzten. Die Radfahrer seien schwer verletzt in Krankenhäuser gekommen. Lebensgefahr bestehe nicht. Die Ermittler sprachen von einem Sachschaden in Höhe von rund 6000 Euro. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant