1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Alle Haltestellen ignoriert: Fahrgäste stellen betrunkenen Busfahrer in Wassenberg zur Rede

Erstellt: Aktualisiert:

Polizeiauto mit „Stopp“-Schriftzug.
Der 67-Jährige Busfahrer wurde von der Polizei aus dem Verkehr gezogen (Symbolbild). © Fotostand / K. Schmitt / IMAGO

Ein Busfahrer fuhr in Wassenberg an sämtlichen Haltestellen vorbei. Aufmerksame Fahrgäste bemerkten, dass er alkoholisiert war und riefen die Polizei.

Wassenberg – Aufmerksame Fahrgäste haben einen vermutlich betrunkenen Busfahrer im Kreis Heinsberg ausgebremst. Der 67 Jahre alte Fahrer hatte die Haltewünsche der Fahrgäste ignoriert und war an den Haltestellen vorbeigefahren, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Als die Fahrt am Busbahnhof in Wassenberg am Freitagabend endete, stellten die Fahrgäste den Mann zur Rede und riefen die Polizei. Die Beamten bemerkten, dass der Fahrer Alkohol getrunken hatte und nahmen ihn für eine Blutprobe mit zur Wache. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Wassenberg: Fahrgäste blieben unverletzt – Polizei sucht Zeugen

Die Fahrgäste kamen nach Polizeiangaben mit dem Schrecken davon. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die „die die Fahrweise des Busfahrers beschreiben können oder eventuell durch diesen gefährdet wurden.“

Wie gefährlich Alkohol am Steuer ist, zeigt sich leider immer wieder auf Nordrhein-Westfalens Straßen. Ein unter Alkoholeinfluss stehender 33-Jähriger hat bei einer Chaos-Fahrt durch Köln 13 Autos beschädigt. Der Fahrer verursachte dabei nur Sachschäden. Beim Fluchtversuch vor einer Polizeikontrolle hat sich ein betrunkener Autofahrer auf Höhe der Anschlussstelle Köln-Dellbrück mit seinem Wagen überschlagen. (dpa/ots)

Auch interessant