Alle Infos

Die schönsten Weihnachtsmärkte in NRW: Termine im Überblick

  • Sofia Popovidi
    VonSofia Popovidi
    schließen

Köln, Düsseldorf, Aachen: Die ersten Weihnachtsmärkte in NRW sind bereits am 17. November gestartet. 24RHEIN zeigt die Weihnachtsmarkt-Termine im Überblick.

Köln – Mit einem warmen Glühwein von Stand zu Stand schlendern, Schlittschuhfahren oder leckere Reibekuchen essen. Die ersten Weihnachtsmärkte öffneten bereits ab dem 10. November in Nordrhein-Westfalen. Wer nach besonderen Weihnachtsmärkten in NRW sucht, findet zum Beispiel einen schönen Markt in historischen Bad Münstereifel oder den internationalen Weihnachtsmarkt in Essen – einer der schönsten in Deutschland. 24RHEIN zeigt, welche Weihnachtsmärkte 2022 in NRW stattfinden.

Weihnachtsmärkte in NRW: Die schönsten Fotos

Der Weihnachtsmarkt vor dem Dom in Aachen ist festlich beleuchtet.
Der Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt von Aachen gilt als einer der schönsten in Europa. © Stefan Ziese/Zoonar/Imago
Das Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach ist zum Weihnachtsmarkt beleuchtet.
Eine historische Kulisse bietet auch der Weihnachtsmarkt am Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach. © Paul Eckenroth/Imago/Imago
Neben Weihnachtsständen gibt es auf dem Düsseldorfer Weihnachtsmarkt an der Kö eine Eisbahn.
Der Weihnachtsmarkt in Düsseldorf erstreckt sich über die gesamte Innenstadt. Auch 2022 wird es an der Kö wieder eine Eisbahn zum Schlittschuhlaufen geben. © Stefan Ziese/Zoonar/Imago
Mitten auf dem festlich beleuchteten Weihnachtsmarkt in Dortmund steht der größte Weihnachtsbaum der Welt.
Eine Eisbahn gibt es auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund zwar nicht, dafür steht hier der größte Weihnachtsbaum der Welt. © Anja Cord/Imago
Über dem Weihnachtsmarkt in Essen leuchten Lichterketten
Wie der Weihnachtsmarkt in Aachen gilt auch der in Essen als einer der schönsten in Deutschland. © Ralph Lueger/Imago
Auf dem Herner Weihnachtsmarkt „Cranger Weihnachtszauber“ gibt es auch ein Riesenrad
In Herne gibt es nicht nur weihnachtliche Stände, sondern auch Fahrgeschäfte wie Riesenrad und Breakdance. © S. Ziese/Imago
Die Stände auf dem Weihnachstmarkt am Kölner Dom sind festlich beleuchtet
Beim Weihnachtsmarkt am Kölner Dom gibt es ein umfangreiches Programm mit über 100 kostenfreien Veranstaltungen. © Ying Tang/Imago
Die Stände auf dem Weihnachtsmarkt am Neumarkt sind weihnachtlich beleuchtet.
Am 17. November öffnet wieder der Weihnachtsmarkt am Neumarkt in Köln. © C. Hardt/Future Image/Imago
Der Hafen-Weihnachtsmarkt in Köln mit Blick auf das Schokoladenmuseum und den Rhein.
Der Kölner Hafen-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum bietet gemütliche Weihnachtsstimmung mit direktem Blick auf den Rhein. © Kölner Hafen-Weihnachtsmarkt
Köln, Heinzels Wintermärchen, Eisbahn
Ein Highlight des Weihnachtsmarktes in der Kölner Altstadt ist die 110 Meter lange Eisbahn. (Archivbild) © Jochen Tack/Imago
Auf dem Weihnachtsmarkt Nikolausdorf in Köln gibt es urige, festlich geschmückte Hütten.
Der Weihnachtsmarkt am Hahnentor in Köln öffnet 2022 am 17. November. © Benjamin Horn/ Eibner/Imago
Der Weihnachtsmarkt in Münster befindet sich in der historischen Altstadt
Eine historische Kulisse bietet auch Münster. Zur Adventszeit gibt es hier gleich sechs Weihnachtsmärkte. © Rüdiger Wölk/Imago
Auf dem Weihnachtsmarkt in Bonn gibt es auch ein festlich beleuchtetes Riesenrad für Kinder
Der Bonner Weihnachtsmarkt startet am 18. November 2022. © Ying Tang/Imago
Auf dem Weihnachtsmarkt in Duisburg steht ein bunt beleuchtetes Riesenrad.
Auch auf dem Duisburger Weihnachtsmarkt steht ab dem 10. November ein Riesenrad. Mit 38 Metern Höhe ist es aber um einiges größer, als das in Bonn. © Christoph Reichwein/Imago
Auf dem Weihnachtsmarkt an der Pauluskirche in Hamm gibt es auch eine Eisbahn.
In Hamm gibt es auf dem Weihnachtsmarkt eine 375 Quadratmeter große Eisbahn. © Hans Blossey/Imago
Auf dem Weihnachtsmarkt in der Unnaer Innenstadt stehen beleuchtete Büdchen.
Zwischen Unnas hübschen Fachwerkhäusern findet der Weihnachtsmarkt vom 14. November bis 22. Dezember statt. © Peter Schickert/Imago
In der Vorweihnachtszeit stehen Holzhütten in den beleuchteten Straßen von Hattingen
Auch der Weihnachtsmarkt in Hattingen wird von Fachwerkhäusern eingerahmt. © blickwinkel/Imago
Menschen flanieren über den von Fachwerkhäusern umrahmten Weihnachtsmarkt in Soest
Rund 100 Holzhütten gibt es auf dem Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt von Soest. © blickwinkel/Imago
Auf dem Remscheider Weihnachtsmarkt auf dem Theodor-Heuss-Platz gibt es viele beleuchtete Stände
Der Remscheider Weihnachtsmarkt findet vor dem historischen Rathaus in der Innenstadt statt. © S. Ziese/Imago
Menschen laufen über den beleuchteten Weihnachtsmarkt in Moers.
Der Weihnachtsmarkt in Moers bietet eine große Auswahl an kulinarischen Angeboten.  © Christoph Reichwein/Imago
Vor historischen Häusern stehen beleuchtete Büdchen auf dem Weihnachtsmarkt in Warendorf.
Vom 2. bis 18. Dezember findet auf dem historischen Marktplatz in Warendorf der Weihnachtmarkt statt. © Stefan Ziese/Zoonar/Imago
Menschen gehen in der historischen Altstadt und auf dem Weihnachtsmarkt in Arnsberg einkaufen.
Schon seit über 25 Jahren gibt es den Weihnachtsmarkt in der mittelalterlichen Altstadt von Arnsberg. © Wolfgang Maria Weber/Imago
Bäume und Läden der Innenstadt in Xanten sind festlich beleuchtet.
Der Weihnachtsmarkt in Xanten verwandelt die Innenstadt in ein festliches Lichtermeer. © Christoph Reichwein/Imago
Stände auf dem Weihnachtsmarkt in Paderborn am Abend vor dem beleuchteten Rathaus
Das historische Rathaus ist ein Hingucker auf dem Weihnachtsmarkt in Paderborn. © Markus Rinke/Imago
Der Weihnachtsmarkt am Unteren Schloss in Siegen mit Schneefall Winter im Siegerland im Jahr 2017.
Vor der malerischen Kulisse des Schlosses in Siegen findet ab dem 21. November der Weihnachtsmarkt statt. © Rene Traut/Imago
Menschen flanieren über den Weihnachtsmarkt am Schloss Moyland in Bedburg-Hau.
Das Schloss Moyland in Bedburg-Hau bietet eine besondere Atmosphäre für einen Weihnachtsmarkt. Vom 7. bis 11. Dezember wird hier allerlei Kunsthandwerk ausgestellt. © Stefan Ziese/Zoonar/Imago
Der Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Merode in Langerwehe
Auch das Schloss Merode in Langerwehe bietet eine faszinierende Kulisse. © Bettina Strenske/Imago

Weihnachtsmärkte in NRW: Termine 2022 im Überblick (Auswahl)

  • Weihnachtsmarkt in Aachen: Freitag, 18. November, bis Freitag, 23. Dezember
  • Ahlen: Freitag, 2. Dezember, bis Dienstag, 13. Dezember
  • Bergisch Gladbach: Montag, 21. November, bis Samstag, 24. Dezember
  • Bergisch Gladbach am Schloss Bensberg: Freitag, 9. Dezember, bis Sonntag, 11. Dezember
  • Bielefeld: Montag, 21. November, bis Freitag, 30. Dezember
  • Historischer Weihnachtmarkt in Bocholt: Freitag, 25. November, bis Mittwoch, 21. Dezember
  • Weihnachtsmarkt in Bochum: Donnerstag, 17. No­vem­ber, bis Freitag, 23. De­zem­ber
  • Weihnachtsmarkt in Bonn: Freitag, 18. No­vem­ber, bis Freitag, 23. De­zem­ber
  • Bonn, Bad Godesberg: Dienstag, 22. No­vem­ber, bis Donnerstag, 22. De­zem­ber
  • Brühl: Dienstag, 22. No­vem­ber, bis Samstag, 24. De­zem­ber
  • Brühl, Wintertraum im Phantasialand: Samstag, 19. No­vem­ber 2022 bis Sonntag, 29. Ja­nu­ar 2023
  • Weihnachtsmarkt in Dortmund: Donnerstag, 17. No­vem­ber bis Freitag, 30. De­zem­ber
  • Duisburg: Donnerstag, 10. No­vem­ber bis Freitag, 30. De­zem­ber
  • Duisburg, Landschaftspark: Freitag, 25. November, bis Sonntag, 27. November
  • Düren: Donnerstag, 17. No­vem­ber bis Freitag, 30. De­zem­ber
  • Weihnachtsmärkte in Düsseldorf: Donnerstag, 17. No­vem­ber bis Freitag, 30. De­zem­ber
  • Düsseldorf, Schloss Benrath: Freitag, 18. No­vem­ber bis Sonntag, 18. De­zem­ber
  • Essen: Samstag, 12. No­vem­ber bis Freitag, 23. De­zem­ber
  • Hagen: Freitag, 18. No­vem­ber, bis Freitag, 30. De­zem­ber
  • Hattingen: Montag, 21. November, bis Donnerstag, 22. Dezember
  • Hamm: Montag, 21. No­vem­ber bis Freitag, 30. De­zem­ber
  • Cranger Weihnachtszauber Herne: Donnerstag, 17. No­vem­ber bis Freitag, 23. De­zem­ber
  • Schlossweihnacht in Jüchen: Ab Samstag, 26. November, alle vier Adventswochenenden
  • Wunderland Kalkar: Sonntag, 25. Dezember 2022 bis Sonntag, 8. Januar 2023
  • Weihnachtsmärkte in Köln: Dom, Neumarkt, Rudolfplatz, Heumarkt
  • Krefeld: Donnerstag, 17. No­vem­ber bis Freitag, 23. De­zem­ber
  • Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt im Kreis Kleve: Mittwoch, 7. Dezember bis Sonntag, 11. Dezember
  • Leverkusen: Donnerstag, 17. No­vem­ber bis Freitag, 30. De­zem­ber
  • Schlossweihnacht in Langerwehe: Mittwoch, 23. November bis Mittwoch, 21. Dezember
  • Mettmann: Freitag, 25. No­vem­ber bis Sonntag, 11. De­zem­ber
  • Münster: Mittwoch, 23. November bis Mittwoch, 21. Dezember
  • Burgweihnachten in Mechernich: Samstag, 26. November, bis Sonntag, 18. Dezember
  • Oberhausen: Freitag, 11. No­vem­ber bis Donnerstag, 22. De­zem­ber
  • Siegburg: Samstag, 19. No­vem­ber bis Donnerstag, 22. De­zem­ber
  • Solingen: Freitag, 25. No­vem­ber bis Sonntag, 18. De­zem­ber
  • Weihnachtsmarkt im Wald in Velen: Freitag, 25. November, bis Sonntag, 18. Dezember
  • Wuppertal: Montag, 21. No­vem­ber bis Freitag, 23. De­zem­ber

Newsletter

Alle Infos und News rund um Weihnachtsmärkte in Köln und NRW gibt es regelmäßig im 24RHEIN-Newsletter. Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Weihnachtsmärkte in NRW 2022: Köln

Vom höchsten Weihnachtsmarkt Kölns sieht man auch den beleuchteten Kölner Dom.

Auch in diesem Jahr gibt es in Köln wieder unzählige Weihnachtsmärkte: ob klassisch am Kölner Dom, am Heumarkt oder am Rudolfplatz oder außergewöhnlich über den Dächern von Köln. Sogar am Kölner Zoo wird ein kleiner Weihnachtsmarkt veranstaltet.

Wunderland Kalkar: Walk-In statt Drive-In im Winter-Wunderland in Kalkar

Das Zauberhafte Winter-Wunderland in Kalkar startet ab dem 25. Dezember 2022.

Zwei Jahre lang gab es den Park durch die Corona-Regelungen nur als Drive-In-Variante. 2022 lädt das Wunderland Kalkar seine Gäste an den Weihnachtstagen und im Neujahr zu einem besonderen Winter-Abenteuer ein: Vom 25. Dezember bis zum 8. Januar können sowohl Erwachsene als auch Kinder mit den beliebten Wunderland-Attraktionen fahren und über das winterlich gestaltete Gelände des Kernie‘s Familienpark spazieren.

In der Loungebar können Besucher zusätzlich zum Achterbahn-Spaß Weihnachtsfilme schauen, Basteln, Schminken und Marshmallow-Rösten. Auch für wärmende Getränke, herzhafte und süße Speisen wird gesorgt.

  • Zeitraum: Sonntag, 25. Dezember 2022 bis Sonntag, 8. Januar 2023
  • Adresse: Griether Str. 110-120, 47546 Kalkar (Kreis Kleve)
  • Öffnungszeiten: täglich von 14 bis 18 Uhr
  • Eintritt: Tageskasse 15 Euro, online 12,50 Euro

Brühl: Phantasialand Wintertraum gestartet – bis 29. Januar

Der bisher längste Wintertraum im Phantasialand: Das Winterspecial läuft dieses Mal bis zum 29. Januar 2023.

Auch das Phantasialand in Brühl verwandelt sich im Winter in eine Weihnachtswelt. Seit dem 19. November gibt es zahlreiche Winter-Shows, Fahrspaß mit beliebten Attraktionen und eine wunderschöne Kulisse mit großem Weihnachtsbaum und Eislauffläche. Mit insgesamt 63 Öffnungstagen ist dies der bisher längste Wintertraum aller Zeiten. Bei den neuen Indoor-Shows erwarten die Besucher verschiedenste Akrobatik und Live-Gesang – alles im „Silverado Theatre“. Alle Shows sind wie immer im Eintrittpreis mit enthalten. Tickets gibt es auf der Online-Seite des Parks.

Auch im Phantasialand dürfen leckeres Essen und heiße Getränke nicht fehlen: Neben weihnachtlichen Klassikern wie Glühwein und Crêpes werden in den afrikanischen und mexikanischen Restaurants sogar komplett neue Menüs und Gerichte angeboten.

  • Zeitraum: Samstag, 19. No­vem­ber 2022 bis Sonntag, 29. Ja­nu­ar 2023
  • Öffnungszeiten: 11 bis 20 Uhr
  • Adresse: Berggeiststraße 31-41, 50321 Brühl
  • Eintritt: zwischen 52 und 57 Euro, ab 18. Januar 24 bis 35 Euro
  • Anfahrt: mit KVB-Linie 18 bis Brühl Süd, von da Buslinie 985 bis Brühl Birkhof

(spo)

Rubriklistenbild: © Piero Nigro/imago

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion