1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Weihnachtsmarkt Dortmund: Feueralarm an Weihnachtsbaum sorgt für großen Schreck

Erstellt:

Der Weihnachtsbaum auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt.
Der Weihnachtsbaum auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt löste am Mittwoch einen Feueralarm aus (Symbolbild). © Anja Cord / Imago

Ein Feueralarm am Weihnachtsbaum auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund löste am Mittwoch einen Großeinsatz der Feuerwehr aus.

Dortmund – Auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund sorgt seit Jahren der größte Weihnachtsbaum der Welt für Staunen. Mit einer Höhe von rund 45 Metern und etwa 48.000 Lichtern ist der Baum ein echtes Spektakel. Doch am Mittwochabend (1. Dezember) sorgte er für einen großen Schreck und einen Großeinsatz der Feuerwehr.

Dortmund: Feueralarm auf Weihnachtsmarkt

Denn um 18:15 Uhr löste plötzlich der automatische Feueralarm am Weihnachtsbaum auf dem Hansaplatz in der Innenstadt von Dortmund aus. Die Feuerwehr schickte umgehend ein „großes Kräfteaufgebot“ zum Weihnachtsmarkt, wie ein Sprecher mitteilte. Aber es handelte sich um einen Fehlalarm. „Ein sofort eingesetzter Trupp konnte im Baum und darum herum glücklicherweise keinen Brand oder eine Rauchentwicklung feststellen“, so der Sprecher. Ein technischer Defekt an der Brandmeldeanlage des Weihnachtsbaums hatte den Alarm ausgelöst.

Weihnachtsmarkt Dortmund: Löschwasser flutet Weihnachtsbaum

Gleichzeitig mit dem Alarm wurde auch die automatische Sprühflutanlage, die mit dem Feueralarm am Weihnachtsbaum verbunden ist, ausgelöst. Im Ernstfall soll diese Sprühflutanlage ein mögliches Feuer im Baum löschen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte die Anlage den Baum bereits mit Löschwasser geflutet. Als der Fehlalarm klar war, stellte die Feuerwehr die Löschanlage ab. Vorbei war der Einsatz damit aber noch nicht.

„Da eine enorme Menge Löschwasser freigesetzt wurde, mussten die umliegenden Geschäftshäuser und Tiefgaragen auf Wassereintritt überprüft werden“, erklärt der Feuerwehrsprecher. Auch hier konnte Entwarnung gegeben werden. Es entstand kein Schaden und blieb beim großen Schreck für Einsatzkräfte und die Besucher des Weihnachtsmarktes. (bs/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant