1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Mann an Bahnübergang von Güterzug erfasst – tot

Erstellt:

Güterzug unterwegs auf der sogenannten Schusterbahn, einer Umfahrung des Stuttgarter Hauptbahnhofs.
Der Mann hatte den Güterzug am Bahnübergang offenbar übersehen (Symbolbild). © Arnulf Hettrich/Imago

Ein Mann wurde am Dienstagmorgen in Weilerswist von einem Güterzug angefahren und getötet. Die Bahn musste die Strecke sperren.

Weilerswist – Tödlicher Unfall im Kreis Euskirchen: In Weilerswist wurde am Dienstagmorgen ein Mann von einem Güterzug erfasst. Er starb an seinen schweren Verletzungen. Die Deutsche Bahn ließ die Strecke zwischenzeitlich sperren.

Weilerswist: Tödlicher Bahn-Unfall – Mann von Güterzug erfasst

Der Unfall passierte gegen 6:40 Uhr am Dienstagmorgen in Weilerswist-Derkum. Ein Mann wollte dort bei geschlossenen Schranken den Bahnübergang an der Blankenheimer Straße überqueren. Zur gleichen Zeit fuhr ein Güterzug in Richtung Euskirchen auf die Stelle. Der Mann hat den Güterzug laut Polizeiangaben offenbar übersehen und wurde am Bahnübergang von dem Zug erfasst.

„Wir gehen von einem Unfallgeschehen aus“, sagte ein Polizeisprecher. Wie Zeugen berichteten, soll der Mann noch versucht haben, im letzten Moment auf die andere Seite zu gelangen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weilerswist-Derkum: Bahnstrecke nach Unfall gesperrt

Wegen des Unfalls musste die Bahnstrecke in Weilerswist-Derkum für mehrere Stunden gesperrt werden. Davon war auch der Regionalverkehr mit den Linien RE12, RE22 und RB24 betroffen. Um kurz vor 9 Uhr konnte die Streckensperrung wieder aufgehoben werden. „In der Folge kann es noch vereinzelt zu Verspätungen und gegebenenfalls zu Teilausfällen kommen. Bitte überprüfen Sie den Zuglauf in der Onlinereiseauskunft“, teilt die Bahn am Morgen mit. (bs mit dpa) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant